Neue Liegeplätze zur Hanse Sail 2013 in Warnemünde geschaffen

Mit schwerer Technik wurden heute am Liegeplatz P9 in Warnemünde Vorkehrungen für die Hanse Sail Rostock 2013 getroffen – wird das Vollschiff „Mir“ festmachen

2. August 2013
Neue Liegeplätze zur Hanse Sail Rostock 2013 in Warnemünde geschaffen
Neue Liegeplätze zur Hanse Sail Rostock 2013 in Warnemünde geschaffen

Mit schwerer Technik wurden am heutigen Freitag am Liegeplatz P9 in Warnemünde Vorkehrungen für die Hanse Sail Rostock (8.-11.8.2013) getroffen und von Nordic Yards bereitgestellte Gewichte stationiert. Die 35-Tonnen-schweren Kolosse ergänzen die vorhandenen Festmacher-Einrichtungen. Damit ist es möglich, die großen Windjammer auch an sonst nicht genutzten Liegeplätzen abzufertigen und zu besichtigen.

Am neu geschaffenen Liegeplatz P9 wird das Vollschiff „Mir“ festmachen. Neben den Kreuzfahrtschiffen und der Fregatte „Karlsruhe“ werden am Passagierkai die Bark „Gorch Fock“ der Deutschen Marine, die 4-Mast-Bark „Kruzenshtern“, die Vollschiffe „Dar Mlodziezy“ und „Christian Radich“, die Barkentine „Star Flyer“ sowie das Feuerschiff „Fehmarnbelt“ zu besichtigen sein. Im Marine-Stützpunkt Hohe Düne werden das Vollschiff „Cisne Branco“ aus Brasilien, die Barkentine „Iskra“ (Polen) und die „Lublin“, ein Landungsboot der polnischen Marine, ihren Liegeplatz haben und zu Open-Ship einladen. Der Stützpunkt ist während der Hanse Sail von Donnerstag bis Samstag geöffnet.

Quelle: Büro Hanse Sail Rostock

Schlagwörter: Hanse Sail (155)Mir (5)Segelschiff (64)Warnemünde (908)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.