Horrorclown schlägt Rostockerin und kassiert Tritt zwischen die Beine

Ein als Horrorclown maskierter Mann sprang gestern Abend in Evershagen hinter einem Auto hervor und schlug eine 31-jährige Frau – sie trat dem Mann in den Genitalbereich

6. November 2016
Horrorclown schlägt Rostockerin und kassiert Tritt zwischen die Beine
Horrorclown schlägt Rostockerin und kassiert Tritt zwischen die Beine

Am Samstag kam es gegen 19:30 Uhr im Rostocker Stadtteil Evershagen zu einer Körperverletzung durch einen mit einer Horrormaske kostümierten Täter.

Die 31-jährige Geschädigte ging in der Aleksis-Kivi-Straße an geparkten Fahrzeugen vorbei, als plötzlich ein Täter hinter einem Auto hervorsprang. Er war schwarz bekleidet und trug auf dem Kopf die Maske eines Horrorclowns. Der Tatverdächtige schrie das Opfer an und schlug ihr dann mit der flachen Hand ins Gesicht.

Die geschädigte Frau wehrte sich gegen diesen tätlichen Angriff und trat dem tatverdächtigen Mann in den Genitalbereich. Dann flüchtete sie vor dem sich krümmenden Mann. Sie erlitt eine Schwellung im Gesicht.

Sofort eingesetzte Polizeibeamte konnten den Tatverdächtigen nicht mehr feststellen. Die Rostocker Kriminalpolizei hat sofort die Ermittlungen wegen Körperverletzung gegen den maskierten Täter aufgenommen.

Quelle: Polizeipräsidium Rostock

Schlagwörter: Evershagen (176)Horror-Clown (5)Polizei (3478)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.