3-jähriges Kind von Hund gebissen

Ein 3-jähriges Mädchen wurde heute in Evershagen in der Wohnung ihrer Mutter von einem Holländischen Schäferhund angefallen und schwer verletzt

28. Mai 2014
3-jähriges Kind von Hund gebissen
3-jähriges Kind von Hund gebissen

Nachdem ein 3-jähriges Mädchen in Rostock von einem Holländischen Schäferhund angefallen und schwer verletzt wurde, hat die Polizei ein Ermittlungsverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung gegen den Hundehalter eingeleitet.

Der Unglücksfall ereignete sich in den Morgenstunden des 28.05.2014 im Rostocker Stadtteil Evershagen. Das Mädchen befand sich mit dem Hund im Flur der Wohnung der Mutter (29). Der Halter des Hundes und die Mutter, die sich in einem Nebenraum der Wohnung aufhielten, wurden durch das Geschrei des Kindes auf den Vorfall aufmerksam. Der 33-Jährige Rostocker konnte den Hund von dem Mädchen wegziehen und ihm einen Maulkorb anlegen.

Das Kind wurde mit schweren Verletzungen im Bereich des Kopfes zur medizinischen Versorgung in ein Krankenhaus verbracht. Auf Wunsch des Hundehalters soll der Schäferhund eingeschläfert werden.

Die Ermittlungen hat das Kriminalkommissariat Rostock übernommen.

Weiterhin wurde das zuständige Jugendamt der Hansestadt Rostock über den Sachverhalt informiert.

Quelle: Polizeiinspektion Rostock

Schlagwörter: Evershagen (175)Hund (32)Polizei (3430)

Das könnte dich auch interessieren:

1 Kommentar

  • Tropfer sagt:

    Das arme Kind …..sie hätten den Hund gleich erschießen sollen…….ich hoffe, dass die Stadt mal reagiert indem sie es verbietet mit Hunden in Wäldern spazieren zu gehen wo auch Spielplätze sind ( barnstorfer Wald , lindenpark USW…)

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.