Kriminelle Kids brechen Automaten auf

Drei Jungen im Alter von 13 Jahren, die zuvor aus einer Heimeinrichtung abgehauen waren, knackten mit einem Industriebrenner einen Automaten in Marienehe

21. Oktober 2013
Kriminelle Kids brechen Automaten auf
Kriminelle Kids brechen Automaten auf

In der Nacht von Samstag auf Sonntag gegen 00:00 Uhr sahen Mitarbeiter der Deutsche Bahn AG per Überwachungskamera 3 vermummte Personen auf dem S-Bahn-Haltepunkt Marienehe, die mit einem „Flammenwerfer“ im Bereich der Automaten umher hantierten.

Gemeinsam mit Beamten des Polizeireviers Lichtenhagen wurden auf dem Bahnsteig 3 Jungen im Alter von 13 Jahren festgestellt, die mit dem Industriebrenner die Scheibe eines Snackautomaten durchgebrannt haben. Hierbei entstand ein Schmelzloch von ca. 6 cm.

Die Jungen sind für die Polizei keine Unbekannten. Sie wurden bereits vermisst, denn die Jungen waren aus der Heimeinrichtung des Kinder- und Jugendnotdienstes „ausgerückt“.

Quelle: Bundespolizeiinspektion Rostock

Schlagwörter: Diebstahl (360)Marienehe (23)Polizei (3624)Sachbeschädigung (122)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.