Kita „Haus Sonnenblume“ wiedereröffnet

Lichtenhäger Kita „Sonnenblume“ nach Umbau eingeweiht

4. Februar 2010, von

Die "neue" Kita Sonnenblume in Lichtenhagen Laut einer aktuellen Studie gibt es in Ostdeutschland zu wenig Personal in Kindertagesstätten. Besonders bei uns im Nordosten sind die Kitas sehr schlecht besetzt, so kommen hier rechnerisch 13,4 Kinder auf einen Betreuer, in Bremen dagegen werden nur 8 Kinder von einem Erzieher betreut.

Oberbürgermeister Roland Methling bei der Eröffnung Dafür, dass sich die Kinder trotz der ungünstigen Betreuungsregulation in ihrer Kita wohl fühlen, wurde gestern Nachmittag ein wichtiger Schritt getan. Nach monatelanger Arbeit ist der Umbau der Kita „Sonnenblume“ in Lichtenhagen endlich abgeschlossen und das Haus neu und bezugsfertig.

Zur feierlichen Wiedereröffnung waren nicht nur zahlreiche Kinder mit ihren Eltern gekommen, sondern auch Rostocks Oberbürgermeister Roland Methling. Nachdem er die gelungene Sanierung gelobt und seine Die große Eingangshalle der Kita SonnenblumeGlückwünsche ausgesprochen hatte, wurde der symbolische Schlüssel an Petra Täubert übergeben, die die Einrichtung seit Mitte Januar leitet.

Das neue Herzstück der Kita ist die große sonnendurchflutete Eingangshalle, die den Kindern nicht nur als Indoorspielplatz dienen wird, sondern auch als Veranstaltungsraum für Lichtenhagen zur Verfügung steht. Gleich nebenan wurde eine Kinderküche errichtet, in der die Kleinen künftig auch selbst am Herd stehen sollen.

Kinder der Lichtenhägener Kita SonnenblumeAußerdem wurden eine Sporthalle und ein Theaterraum gebaut, die ihren Teil zur positiven Entwicklung der Kinder beitragen sollen. Eine Sauna sowie ein Baumhaus auf dem 8000 Quadratmeter großen Außengelände sind im Laufe des Jahres noch geplant.

Während der Umbauarbeiten wurden die Kinder von Juni bis Dezember letzten Jahres in Container hinter dem Haus umquartiert. Zu Beginn des neuen Jahres durften alle wieder zurück in die Einrichtung ziehen, die Strapazen gehören nun endgültig der Vergangenheit an und die Erleichterung ist Kindern wie Betreuern deutlich anzumerken.

Buffet im Kinderrestaurant der KitaIn den zwei Krippen- und sieben Kindergartengruppen der Kita „Haus Sonnenblume“ sind 160 von 174 verfügbaren Plätzen belegt. Im Laufe der Sanierung wurde ein Gruppentrakt behindertengerecht umgebaut, in dem zwei integrative Gruppen für Kinder mit erhöhtem Förderbedarf betreut werden können. Auch die sprachliche Entwicklung für Kinder mit Migrationshintergrund wird dort besonders gefördert.

Die Kita erstrahlt nun außen wie innen in neuem Glanz und wird von nun an hoffentlich nicht nur zur steigenden Attraktivität des Stadtteils beitragen, sondern auch vielen Kindern in Lichtenhagen den Alltag verschönern.

Schlagwörter: Kinder (165)Kita (7)Sanierung (87)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.