Kreuzfahrt für gesuchten Passagier vorerst beendet

Mit Untersuchungshaftbefehl gesucht wurde ein 52-jähriger deutscher Passagier, der heute Morgen bei der Einreisekontrolle des Kreuzfahrtschiffes „Costa Favolosa“ festgestellt wurde

30. Juni 2017
Kreuzfahrt für gesuchten Passagier vorerst beendet
Kreuzfahrt für gesuchten Passagier vorerst beendet

Bei der Einreisekontrolle des Kreuzfahrtschiffes Costa Favolosa konnten die Beamten der Bundespolizei am heutigen Morgen unter den Passagieren einen 52-jährigen deutschen Staatsangehörigen feststellen, der mit Untersuchungshaftbefehl gesucht wurde.

Das Amtsgericht Koblenz wirft ihm vor, über mehrere Jahre günstigen Wein gewerblich aufgekauft zu haben, diesen im Anschluss mit Fantasieetiketten versehen und zu deutlich teureren Preisen, u.a. auch in Österreich und der Schweiz, verkauft zu haben.

Da der Beschuldigte unbekannten Aufenthalts war, wurde vom Amtsgericht Koblenz ein Untersuchungshaftbefehl wegen des Verstoßes gegen das Weingesetz erlassen.

Der laut seinen Angaben in Spanien wohnende Mann wird nun dem Haftrichter vorgeführt, welcher dann entscheidet, ob er seine Reise fortsetzen kann oder in Untersuchungshaft verbleibt.

Quelle: Bundespolizeiinspektion Rostock

Schlagwörter: Kreuzfahrtschiff (181)Polizei (3623)Warnemünde (948)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.