Kreuzfahrt endet in der JVA Waldeck

Für einen 53-jährigen US-Amerikaner, der als Passagier auf einen Kreuzfahrtschiff unterwegs war und wegen mehreren gravierenden Beleidigungen gesucht wurde, endete die Reise in der JVA

12. Juni 2013
Kreuzfahrtpassagier aus den USA festgenommen
Kreuzfahrtpassagier aus den USA festgenommen

Bereits am gestrigen Morgen mussten die Bundespolizisten einen 53-jährigen US-Amerikaner festnehmen. Der Mann war Passagier auf einen Kreuzfahrtschiff und wurde durch deutsche Behörden mit einem Untersuchungshaftbefehl wegen mehreren gravierenden Beleidigungen gesucht. Der US-Amerikaner wurde dem Haftrichter vorgeführt, der den Untersuchungsbefehl bestätigte und so endete die Kreuzfahrt in der JVA Waldeck.

Heute wurde gegen 11:15 Uhr bei einer Routinekontrolle im Bereich des Seehafens Rostock ein 35-jähriger Mann aus Ghana in einem Reisebus festgestellt. Der Mann war gerade aus Dänemark gekommen und wies sich gegenüber den Bundespolizisten mit total verfälschten italienischen Dokumenten aus. Die Reise endete erst einmal in Rostock und wegen Urkundenfälschung und unerlaubter Einreise in das Bundesgebiet wird ermittelt.

Quelle: Bundespolizeiinspektion Rostock

Schlagwörter: Polizei (3549)Seehafen (142)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.