Ladendieb in Polizeigewahrsam

Nach dem Diebstahl in einem Einkaufscenter in der Rostocker Südstadt befindet sich ein 32-jähriger Tatverdächtiger in Polizeigewahrsam. Die Ermittlungen zu einem zweiten Tatbeteiligten dauern an.

19. Mai 2014
Ladendieb in Polizeigewahrsam
Ladendieb in Polizeigewahrsam

Der Vorfall ereignete sich heute am späten Vormittag im Einkaufsmarkt im Pütterweg. Die zwei Männer steckten Lebensmittel und Kosmetikartikel in ihre Rucksäcke. An der Kasse bezahlten beide aber nur jeweils eine Flasche Bier. Als das Duo am Ladenausgang vom Detektiv angesprochen wurde, kam es zu einem Gerangel. Einer der beiden Diebe holte mit der Bierflasche aus, die ihm aber aus den Händen glitt und am Boden zerbrach. Bevor sich die Ladendiebe losreißen und flüchteten konnten, hat der Detektiv noch einem der beiden den Rucksack abnehmen können. Darin befanden sich diverse Lebensmittel mit Gesamtwert von ca. 30 Euro.

Zur Festnahme eines der beiden flüchtigen Täter kam es, nachdem dieser wenig später erneut zum Einkaufscenter kam, um seinen Hund, der vor dem Markt angeleint war, abzuholen. Dabei wurde er wiederum vom Detektiv beobachtet und verfolgt. Der Flüchtige rannte mit seinem Labradormischling in Richtung Bahnhof. Zwischendurch stoppte er mehrfach und griff den Detektiv mit Fäusten an. Gemeinsam mit den alarmierten Beamten konnte der Mann letztendlich an der Südseite des Hauptbahnhofes gestellt und vorläufig festgenommen werden.

Dabei handelt es sich um einen 32-jährigen Rostocker, der bereits mehrfach polizeilich in Erscheinung getreten und einschlägig vorbestraft ist. Der Mann befindet sich jetzt im Polizeigewahrsam.

Eine Haftvorführung wird noch geprüft.

Die Ermittlungen zum zweiten, noch flüchtigen Ladendieb dauern an.

Der Unbekannte wird von Zeugen wie folgt beschrieben:

  • ca. 1,80 m groß, Glatze, 25 bis 30 Jahre alt
  • schwarze Brille mit breitem Rand, gepflegte Erscheinung
  • schwarze Hose, schwarze Jacke und schwarzes T-Shirt, das bei der Auseinandersetzung mit dem Ladendetektiv zerrissen ist

Die weiteren Ermittlungen hat das Kriminalkommissariat Rostock übernommen.

Aktualisierung, 21.05.2014:

Der 32-jährige Rostocker, der am 19.05.2014 nach einem räuberischen Diebstahl in einem Einkaufscenter in der Südstadt vorläufig festgenommen wurde (siehe auch Pressemitteilung der Polizeiinspektion Rostock http://bit.ly/1ggiesj ), befindet sich jetzt in Untersuchungshaft. Im Rahmen einer Haftvorführung wurde gestern für den bereits einschlägig vorbestraften Mann Haftbefehl erlassen.

Durch intensive kriminalpolizeiliche Ermittlungen konnte auch der zweite Tatbeteiligte bekannt gemacht werden. Dabei handelt es sich um 31-jährigen Rostocker. Im Rahmen einer richterlich angeordneten Hausdurchsuchung bei dem zweiten Tatverdächtigen wurden u.a. mehrere Cannabispflanzen sowie weitere, in Tüten portionierte Betäubungsmittel aufgefunden. Die Ermittler beschlagnahmten ebenfalls eine größere Anzahl an Farbsprühdosen und Graffitiskizzen.

Gegen den jetzt ermittelten zweiten Tatverdächtigen wird nun nicht nur wegen des räuberischen Diebstahls vom Montag, sondern zusätzlich wegen Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz sowie wegen des Verdachts der Sachbeschädigung durch Graffiti ermittelt.

Quelle: Polizeiinspektion Rostock

Schlagwörter: Diebstahl (373)Polizei (3810)Südstadt (159)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.