Nachttanzdemo in Rostock

Unter dem Motto „Rave it Haszelhoff – We are looking for Freedom!“ zogen knapp 100 junge Menschen in den Abendstunden durch Rostocks Innenstadt

13. November 2011, von
Nachttanzdemo in Rostock

Fahrkartenkontrollen, Stadionverbote, Frühaufstehen, Atomtransporte, Leistungsdruck, Rote Ampeln – überall Vorschriften, Erwartungen und Einschränkungen. Das Leben ist kein Ponyhof!

Wem das alles auf den Keks geht, der tanzt gegen diese Barrieren an. So haben es zumindest knapp 100 junge Leute gestern in Rostock bei einer Nachttanzdemo getan, die immerhin vorschriftsmäßig beantragt und in Begleitung der Polizei durchgeführt wurde.

Unter dem Motto „Rave it Haszelhoff – We are looking for Freedom!“ zogen sie in den späten Abendstunden mit lauter Konservenmusik vom Neuen Markt zum Margaretenplatz.

„Wer Regeln braucht, ist zu faul zum Denken“, hieß es auf einem Transparent, das bereits bei einer Gerichtsverhandlung gegen einen Radfahrer, der nachts bei rotem Ampellicht über die Straße fuhr, im Einsatz war – zumindest bei dieser Nachttanzdemo sollten die roten Ampeln jedoch niemandem zum Verhängnis geworden sein.

Schlagwörter: Demonstration (83)Doberaner Platz (31)Lange Straße (37)Neuer Markt (70)

Das könnte dich auch interessieren:

2 Kommentare

  • chaosmonkey sagt:

    Coole Sache, aber bei Temperaturen um den Gefrierpunkt…

  • MM sagt:

    GLaub ich, aber trotzdem eine tolle Aktion :)

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.