Betrunkener Rentner rammt Pkw beim Einparken

Ein 72-jähriger Mercedesfahrer rammte beim Einparken in Schmarl ein anderes Fahrzeug, ein Atemalkoholtest ergab 1,68 Promille, einen zweiten Führerschein hatte der Mann auch

17. Mai 2016
Betrunkener Rentner rammt Pkw beim Einparken
Betrunkener Rentner rammt Pkw beim Einparken

Die Kriminalpolizei ermittelt gegen einen 72-jährigen Mercedesfahrer, der am Wochenende beim Einparken ein anderes Fahrzeug gerammt hat. Der Vorfall ereignet sich am 14.05.2016 gegen 23:00 Uhr im Stadtteil Schmarl.

Der Rentner hatte sich offenbar kurz vor dem zu Bett gehen entschieden, seinen Pkw umzuparken. Nur im Bademantel bekleidet setzte sich der stark alkoholisierte Mann hinters Lenkrad und rammte beim Rückwärtsfahren prompt einen daneben stehenden VW Caddy.

Zeugen alarmierten die Polizei, die wenig später bei dem 72-Jährigen einen Atemalkoholwert von 1,68 Promille feststellte.

Als der Führerschein des Rentners eingezogen wurde, stießen die Beamten auf verschiedene Ungereimtheiten. So fehlte u.a. das Dienstsiegel. Daraufhin gab der alte Herr an, noch einen zweiten Führerschein zu besitzen, der dann auch eingezogen wurde.

Jetzt ermittelt die Kriminalpolizei nicht nur wegen des Fahrens unter Alkoholeinfluss sondern auch wegen des Verdachts der Urkundenfälschung.

Quelle: Polizeiinspektion Rostock

Schlagwörter: Alkohol (262)Polizei (3452)Schmarl (117)Unfall (569)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.