Versteckspiel: Polizei fasst Autodiebe im hohen Gras

Zwei Autodiebe schlagen Fahrzeugscheiben in Lütten Klein ein – Polizei fasst beide Täter, die sich im hohen Gras versteckten

24. September 2012
Polizei fasst Autodiebe in Lütten Klein
Polizei fasst Autodiebe in Lütten Klein

Zwei zunächst unbekannte Männer schlugen am 23.09.2012 gegen Mitternacht im Rostocker Stadtteil Lütten-Klein die Seitenscheiben eines Personenkraftwagens ein und entwendeten das Autoradio. Danach machten sich die dreisten Diebe an das zweite Auto und zerschlugen auch dessen Seitenscheiben.

Das Klirren der Scheiben weckte den 21-jährigen Besitzer des angegriffenen PKW. Er konnte beide männlichen Täter beobachten und informierte umgehend den Polizeinotruf.  Als die sofort eingesetzten Polizeibeamten am Ereignisort ankamen, flüchteten die Tatverdächtigen. Die beiden 23-jährigen Täter versteckten sich im hohen Gras einer Brachfläche. Sie hofften wohl, in der Dunkelheit nicht gesehen zu werden. Jedoch machten die tatverdächtigen Männer aus dem Landkreis Rostock die Rechnung ohne die aufmerksamen Beamten. Bereits wenige Momente nach der Tat konnten sie den ersten Tatverdächtigen im Gras liegend feststellen und vorläufig festnehmen. Kurz darauf nahmen sie auch den zweiten Täter, der sich auch im hohen Gras verstecken wollte, vorläufig fest.

Das Kriminalkommissariat der Polizeiinspektion Rostock hat unmittelbar die Ermittlungen aufgenommen. Beiden Tätern können weitere Diebstähle aus Kraftfahrzeugen im Rostocker Stadtgebiet zugeordnet werden. Die kriminalpolizeilichen Ermittlungen zu den Diebstahlshandlungen dauern gegenwärtig noch an.

Quelle: Polizeipräsidium Rostock

Schlagwörter: Auto (10)Diebstahl (360)Lütten Klein (280)Polizei (3630)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.