Zwei Raubüberfälle in Rostock

In Evershagen und Reutershagen wurde unter Vorhalt eines Messer Bargeld geraubt

30. Oktober 2011
Zwei Raubüberfälle in Rostock
Zwei Raubüberfälle in Rostock

Am gestrigen Abend meldete sich um 21:00 Uhr der Angestellte (28 Jahre) einer Videothek aus dem Rostocker Stadtteil Evershagen beim Polizeinotruf und teilte mit, dass er soeben überfallen wurde. Beim Verlassen seines Geschäfts wurde er durch eine unbekannte männliche maskierte Person unter Vorhalt eines Messers in den Innenbereich zurückgedrängt. Der Täter forderte die Herausgabe von Geld und konnte mit einer Beute von 600 Euro in unbekannte Richtung fliehen. Der Angestellte blieb glücklicherweise unverletzt.

Eine weitere Tat ereignete sich in ähnlicher Begehungsweise gegen 0:30 Uhr im Rostocker Stadtteil Reutershagen im Vorraum einer Ostseesparkasse. Der 27-jährige Rostocker hob am Geldautomaten gerade Bargeld ab, als ihn eine unbekannte männliche Person unter Vorhalt eines Messers aufforderte, das Bargeld zu übergeben. Aus Angst übergab der Geschädigte das Geld und der Tatverdächtige konnte in unbekannte Richtung fliehen. Der Geschädigte blieb auch in diesem Fall glücklicherweise unverletzt.

Beide Tatverdächtigen wurden unterschiedlich beschrieben, so dass die Polizei momentan nicht von einem Serientäter ausgeht.

In beiden Fällen führten die sofort eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen durch die Polizei jedoch nicht zum Ergreifen der Tatverdächtigen. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Quelle: Polizeidirektion Rostock

Schlagwörter: Evershagen (195)Polizei (3878)Reutershagen (144)Überfall (117)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.