Schwerer Raub in Rostock - Groß Klein

Unter Schlägen und Vorhalt eines Messers wurde einem 23-Jährigen am Mittwochabend der Rucksack geraubt

24. Februar 2012
Schwerer Raub in Rostock - Lichtenhagen
Schwerer Raub in Rostock - Lichtenhagen

Bereits am 22.02.2012 kam es gegen 19:00 Uhr im Blockmacherring in Rostock zu einer Raubstraftat. Der 23-jährige Geschädigte entschloss sich jedoch erst heute zu einer Anzeigenaufnahme im Polizeirevier Lichtenhagen. Nach seinen Angaben verließ er mit zwei Freunden das Haus, als sie auf die namentlich bekannten Tatverdächtigen trafen.

Diese wollten zunächst eine Angelegenheit mit seinen zwei Begleitern klären. Als er jedoch den Ort verlassen wollte, griffen ihn die beiden 24 und 20 Jahre alten Männer an und schlugen gemeinschaftlich auf den Geschädigten ein. Unter Vorhalt eines Messers durchsuchten sie ihn und raubten ihm schließlich seinen Rucksack. Durch die Schläge erlitt der Geschädigte massive Prellungen im Gesicht.

Nach Beendigung der Anzeigenaufnahme durchsuchten Rostocker Polizeibeamte die Wohnungen der Tatverdächtigen. Hierbei konnte das bei der Tat verwendete Messer, aber nicht der geraubte Rucksack nebst Inhalt aufgefunden werden. Neben der Tatwaffe wurden im Rahmen der Durchsuchungen Utensilien zur Herstellung von Betäubungsmitteln sowie Munition aufgefunden. Hierzu werden gesonderte Anzeigen gefertigt.

Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an.

Quelle: Polizeipräsidium Rostock

Schlagwörter: Groß Klein (184)Polizei (3858)Raub (366)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.