Raub in Lütten Klein

Zwei stark sehbehinderte Männer wurden heute Morgen in der Rigaer Straße in Lütten Klein von einem Mann geschlagen und ihrer Tasche beraubt – die Polizei sucht Zeugen

8. Oktober 2016
Raub in Lütten Klein
Raub in Lütten Klein

Der Raubüberfall auf die beiden sehbehinderten Männer ist aufgeklärt, der Tatverdächtige sitzt in Haft.

In den frühen Morgenstunden des 08.10.2016 ereignete sich eine Raubstraftat in der Rigaer Straße in Rostock Lütten Klein.

Die beiden 23-und 33-jährigen Geschädigten wurden unter einem Vorwand von dem unbekannten Täter angesprochen und zur Herausgabe einer mitgeführten Tasche aufgefordert.

Als die Geschädigten nicht sofort reagierten, schlug der Mann beiden stark sehbehinderten Geschädigten mit der Faust ins Gesicht, entriss einem der beiden eine Tasche und flüchtete in Richtung S-Bahntunnel.

Der Täter wird wie folgt beschrieben:

  • ca. 180 -185 cm groß
  • schulterlange blonde Haare
  • bekleidet mit einem rot-gestreiften Pullover

Die Polizei bittet um Mithilfe. Wer hat Beobachtungen gemacht? Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Rostock Lichtenhagen unter der Telefonnummer 0381 77070, jede andere Polizeidienststelle oder die Internetwache unter www.polizei.mvnet.de entgegen.

Quelle: Polizeipräsidium Rostock

Schlagwörter: Lütten Klein (271)Polizei (3489)Raub (351)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.