2. Rostocker Firmenlauf 2011

Schwülwarmes Sommerwetter machte den Läufern auf der sieben Kilometer langen Strecke zu schaffen

24. August 2011, von
Zweiter Rostocker Firmenlauf am Stadthafen
Zweiter Rostocker Firmenlauf am Stadthafen

Der Rostocker Firmenlauf stand in diesem Jahr zunächst unter keinem guten Stern. Der erste Termin Ende Juni musste aufgrund zu starker Regenfälle kurzfristig abgesagt werden. In den vergangenen acht Wochen hatten dann nicht nur die Läufer Zeit, sich noch einmal intensiv auf den Wettkampf vorzubereiten, sondern auch der Sommer konnte endlich aus seinem Tiefschlaf erwachen. So erwarteten die Teilnehmer am Mittwochabend schwülwarme 25 Grad und auch vereinzelte Strahlen der langsam untergehenden Sonne.

Zum ersten Firmenlauf 2010 starteten noch 44 Teams mit jeweils vier Mitgliedern. In diesem Jahr waren es mehr als doppelt so viele. Insgesamt 89 Teams hatten sich für dieses Ereignis auf dem Parkplatz vor dem MAU-Club eingefunden. Die Laufstrecke bestand aus zwei Runden am Rostocker Stadthafen entlang. Die Entfernung betrug dabei fast genau sieben Kilometer. Alle Teams starteten gleichzeitig und die Gesamtzeiten der einzelnen Läufer wurden am Ende für die Gruppenauswertung addiert.

Die Mitarbeiterinnen von BDO feuern ihre vier Läufer an
Die Mitarbeiterinnen von BDO feuern ihre vier Läufer an

Die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft BDO aus Rostock nahm zum ersten Mal beim Firmenlauf teil. Für das Mixed-Team bedeutete die Veranstaltung vor allem Spaß. Trainiert haben sie eher nebenbei. Um ihre Läufer Jenny Krampff, Sybille Rentz, Thomas Mangold und Immo Stapelfeldt zu unterstützen, jubelten ihnen ihre Arbeitskollegen mit zwei großen Bannern am Start- und Zielbereich zu.

Matthias Ahrenberg kommt klar als erster ins Ziel
Matthias Ahrenberg kommt klar als erster ins Ziel

Bereits nach der ersten Runde stand der Tagessieger fest. Matthias Ahrenberg passierte weit vor seinen Mitläufern zum ersten Mal den Zielbereich. Für sein Team „EBC“, also den Ersten Basketballclub Rostock, holte er die Bestzeit von 23 Minuten und einer Sekunde. Während der letzten Runde hatten seine Mitstreiter jedoch aufgeholt und so kamen mit nur kurzer Verzögerung viele weitere Läufer ins Ziel.

Die schnellste Frau des Tages: Laura Michel
Die schnellste Frau des Tages: Laura Michel

Nach den 34 schnellsten Männern erreichte Laura Michel als erste Frau die Ziellinie. Die 18-jährige startete für das Team BHW. Dass sie den ersten Platz belegen würde, sei für sie keine große Überraschung gewesen. Schließlich trainiere sie viel und nehme regelmäßig an Stadtläufen teil. „Letzten Samstag war ich beim Seenlauf in Krakow“, so die Sportlerin des 1. LAV Rostock. Den Sieg für ihr Team konnte sie trotz einer Zeit von 28 Minuten und 22 Sekunden allerdings nicht holen.

Innerhalb einer Stunde nach dem Start kamen nach und nach alle Teilnehmer ins Ziel. Einige von ihnen sichtlich mitgenommen. Immo Stapelfeldt lief nach etwa 33 Minuten als erster des BDO-Teams ins Ziel ein. Die durch die Anstrengung und Sommerhitze ausgelaugten Sportler wurden sofort mit Getränken und „Vitaminbomben“ versorgt. Auch Verletzungen, wie aufgeschürfte Knie, wurden an Ort und Stelle behandelt. Der anschließenden Siegerehrung konnte also nichts mehr im Weg stehen.

89 Teams, also 356 Läufer, starteten beim zweiten Rostocker Firmenlauf
89 Teams, also 356 Läufer, starteten beim zweiten Rostocker Firmenlauf

Ausgezeichnet wurden zum einen Laura Michel und Matthias Ahrenberg als schnellste Läufer des Tages, zum anderen die drei besten Teams der Kategorien Herren, Damen und Mixed.

Die „DRK“ belegte mit zwei männlichen und zwei weiblichen Läufern den dritten Platz, das Team „Kienbaum“ den zweiten. Als Sieger der Kategorie Mixed wurde die Läufer von „Eurawasser 2“ geehrt.

Bei den Herren belegten die Vorjahressieger der Firma „Gesundschuh“ nur den dritten Platz, den zweiten holte der „EBC“. Die Rostocker Berufsfeuerwehr mit dem einprägsamen Teamnamen „Titelverteidiger“ erreichte die beste Gesamtzeit des Tages.

Die Siegerinnen in der Damen-Kategorie: Das Team "Amtshopper 2"
Die Siegerinnen in der Damen-Kategorie: Das Team "Amtshopper 2"

Den dritten und zweiten Platz unter den Frauen sicherten sich „Eurawasser 3“ und „Nordex Ladies Power“. Mit einer Zeit von 2 Stunden und knapp 22 Minuten konnten „Amtshopper 2“ die Wertung für sich entscheiden.

Der zweite Rostocker Firmenlauf war, gemessen an der Teilnehmerzahl, für die Organisatoren von Pro Event ein großer Erfolg. Im nächsten Jahr soll die magische Marke von 100 mitlaufenden Teams geknackt werden. Ob die Rostocker Berufsfeuerwehr ihren Titel 2012 verteidigen kann, bleibt bis dahin wohl abzuwarten.

Die nächste Gelegenheit, für Rostocker Sportlerinnen Schnelligkeit zu beweisen, bietet der 9. Rostocker Frauenlauf am 4. September.

Fotos vom Rostocker Firmenlauf 2011:

Schlagwörter: Firmenlauf (6)Laufen (67)Sport (1019)Stadthafen (275)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.