Handy-Raub am Hauptbahnhof

Zwei Männer raubten einem 19-Jährigen gestern Abend am Rostocker Hauptbahnhof unter Vorhalt eines Messers sein Handy

5. September 2015
Handy-Raub am Hauptbahnhof
Handy-Raub am Hauptbahnhof

Am gestrigen Abend, gegen 20:00 Uhr meldete sich am Servicepoint des Rostocker Hauptbahnhofes eine 19-jährige männliche Person bei einer Mitarbeiterin der DB AG und teilte ihr mit, dass er kurz zuvor beraubt wurde.

Gegenüber einer hinzugerufenen Streife der Bundespolizei gab der Geschädigte an, dass zwei männliche Personen ihm am Bahnsteig 6/7 unter Vorhalt eines Messers zur Herausgabe seines Handys (Smartphone) gezwungen haben.

Noch am Bahnhof konnte einer der Tatverdächtigen gestellt und festgenommen werden. Hierbei handelte es sich um einen 36-jährigen deutschen Staatsangehörigen mit Wohnsitz in Rostock. Bei seiner Durchsuchung und der mitgeführten Sachen konnte weder das Messer noch das Smartphone aufgefunden werden. Eine vor Ort durchgeführte Atemalkoholkontrolle des Tatverdächtigen ergab einen Atemalkoholwert von 2,63 Promille. Nach dem zweiten Täter, der noch vor Eintreffen der Polizeikräfte fliehen konnte, von dem aber durch Zeugen eine detaillierte Personenbeschreibung vorliegt, wird nunmehr gefahndet.

Darüber hinaus wird zur weiteren Aufklärung des Tatherganges das Bildmaterial der Videoaufzeichnungsanlage der DB AG ausgewertet. Die weitere Sachbearbeitung wurde zuständigkeitshalber von der Landespolizei (PHR Reutershagen) übernommen.

Quelle: Bundespolizeiinspektion Rostock

Schlagwörter: Hauptbahnhof (91)Polizei (3779)Raub (362)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.