SEK-Einsatz nach Bedrohung in Groß Klein

Nach einem mehrstündigen Polizeieinsatz in Groß Klein wurden zwei Männer festgenommen und Schreckschusswaffen sowie Betäubungsmittel sichergestellt

24. November 2013
SEK-Einsatz nach Bedrohung in Groß Klein
SEK-Einsatz nach Bedrohung in Groß Klein

Die Rostocker Polizei hat heute einen mehrstündigen Polizeieinsatz im Stadtteil Groß Klein durchgeführt.

Ausgangspunkt für diesen Einsatz war der Hinweis, dass eine Frau von ihrem Lebensgefährten in der gemeinsamen Wohnung bedroht wird.

Mit Unterstützung von Kräften des Spezialeinsatzkommandos konnte gegen 21:20 Uhr in der Wohnung des Paares der 28-jährige mutmaßliche Tatverdächtige vorläufig festgenommen werden. Ein 25-jähriger Mann, der sich zu diesem Zeitpunkt auch in der Wohnung aufhielt, wurde aufgrund eines bestehenden Haftbefehls (Ersatzfreiheitsstrafe) ebenfalls festgenommen. Die 32-jährige Frau wurde unversehrt angetroffen.

Im Anschluss an die beiden Festnahmen durchsuchten Polizeibeamte auch die Wohnung und das Fahrzeug des Tatverdächtigen. Dabei wurden mehrere Gegenstände aufgefunden und sichergestellt, u.a. zwei Schreckschusswaffen und Betäubungsmittel.

Die polizeilichen Maßnahmen dauern zurzeit noch an.

Quelle: Polizeiinspektion Rostock

Schlagwörter: Groß Klein (173)Polizei (3662)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.