Societät Rostock maritim e.V.

Ausstellungseröffnung „125 Jahre dt. Hochseefischfang“

9. Januar 2010, von

Ausstellungseröffnung Hochseefischfang Societät Rostock maritimMeine zweite Station des 8. Januar 2010 war in der August-Bebel-Straße 1, beim Steintor, zu finden. Dort ist die Informations-, Bildungs- und Begegnungsstätte Societät Rostock maritim e.V. beheimatet. Auf der Tagesordnung stand die Eröffnung der Ausstellung “125 Jahre deutscher Hochseefischfang – 60 Jahre im Osten Deutschlands”.

Hans Richter Neben diesen Sonderausstellungen sind auch ständige Ausstellungen zu besichtigen, wie z. B. „Schifffahrt und Schiffe – im Wandel der Zeiten“ oder „Rostocker Häfen, Marine, …“. Alle Werke der jetzigen Sonderausstellung sind vom Brandenburger Hans Richter gefertigt. Dieser ist knapp ein Jahrzehnt selber zur See gefahren und stellte Werke seiner Schaffensperiode zur Verfügung. Das älteste Bild stammt gar aus dem Jahr 1952.

Jochen Pfeiffer Der Vorsitzende des Vereins Jochen Pfeiffer begrüßte zur heutigen Veranstaltung die überaus zahlreich erschienenen Gäste. In den Räumlichkeiten der Societät können auch Konferenzen, Workshops, Konzerte und Feiern abgehalten werden. Veranstaltungen in einem ganz besonderem maritimen Flair sind hier also möglich.

Ausstellung Hochseefischfang in der Societät Rostock maritim Etliche emsige Helfer zauberten bei Fischbrötchen und einem Schluck Wein oder Saft eine angenehme Atmosphäre. Viele ältere Semester waren zu erblicken, sicherlich war der ein oder andere Seebär dabei.

Pfeiffer übergab das Kommando dann dem Protagonisten des heutigen Tages mit dem Hinweis, sich doch vorher noch ein Getränk abzuholen. Artig folgte ich dieser Anweisung und nippelte am Plastikbecher. Hans Richter gab ein paar einführende Worte und begab sich anschließend in die Ausstellungsräume.

Hans Richter (rechts) vor seinen Werken Dort angekommen sah man nicht nur den Oberbürgermeister Roland Methling fachsimpelnd diskutieren. Richter als studierter Gebrauchsgrafiker wurde von vielen Teilnehmern angesprochen. Auf 63 Bildern lässt sich die gute alte Seemannstradition in gestalterisch anspruchsvollen Gemälden betrachten.

Noch bis Ende März 2010 kann die laufende Ausstellung montags bis sonntags von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr und ab Februar von 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr besucht werden.

Schlagwörter: Ausstellung (232)Geschichte (84)Hochseefischerei (3)Societät Rostock maritim (13)

Das könnte dich auch interessieren:



Hinterlasse einen Kommentar