Sonja Rolfs „Lichträume“ in der Galerie wolkenbank

Zauberin des Lichtes – Die Rostocker Künstlerin Sonja Rolfs zeigt geheimnisvolle Lichträume

„work in progress“, Lichtinstallation, Sonja Rolfs, 2011
„work in progress“, Lichtinstallation, Sonja Rolfs, 2011

Die Sonne versucht durch die großen Fenster und in das Atelier von Sonjas Rolfs zu gelangen. Große Pappen hinter den Scheiben filtern das Licht. Die Künstlerin hat kleine Löcher in die Platten geschnitten und beobachtet höchst konzentriert den Lichteinfall. Die Welt von „Außen“ vermag sich nur in winzigen Bildausschnitten Eintritt zu verschaffen.

Hier, inmitten der Rostocker Östlichen Altstadt, arbeitet die Künstlerin an ihren Lichtinstallationen, experimentiert mit verschiedenen Lichtquellen, farbigen Folien und fluoreszierenden Farben. Sie untersucht die Farbwirkung von Leuchtstoffröhren, bedeckt die Lichtquellen mit transparenten Papieren und versteckt die Leuchten geschickt in ihren „Lichtboxen“. Der Betrachter schaut auf einen einfach konstruierten Sperrholzkasten. Die dilettantisch anmutende Konstruktion der Kästen irritiert: krumm gebogene Nägel fungieren als Kabelschellen, Klebeband ersetzt einen Verschlussmechanismus, die verwendeten billigen Materialien aus den umliegenden Baumärkten werden nicht versteckt.

Der Zauber beginnt beim Hineinblicken in die Kästen. Das Sonnenlicht, Schatten- und Lichtspiele in feinsten Nuancen scheinen in den Boxen hyperrealistisch eigenen lichtphysikalischen Prozessen unterworfen zu sein. Verwundert schaut der Betrachter sich den simplen Sperrholzkasten an und versucht den vermeintlichen Zaubertrick zu ergründen.

Sonja Rolfs ist eine sehr ernsthaft arbeitende Künstlerin, billige Effekte und Oberflächlichkeiten sind ihr fremd. Die 1947 in Ahlbeck (bei Ueckermünde) geborene Künstlerin hat an der renommierten Hochschule für Grafik und Buchkunst in Leipzig bei Professor Dietrich Burger und Prof. Wolfgang Mattheuer studiert. Sie beschäftigt sich seit vielen Jahren mit dem Phänomen Licht. Sonja Rolfs zeigt fotorealistisch wirkende Bildfragmente städtischer Bebauung, mystische Pflanzen und geheimnisvolle Lichtbilder in ihren Objekten. Die Bildebene bzw. Herkunft dieser „Einblicke“ bleiben in ihrer Arbeit stets dem Rezipienten verborgen. Ausstellungen hatte die Künstlerin bereits u.a. in der Kunstsammlung Schwerin, in den Kunstvereinen Ribnitz Damgarten, Loitz und im E-Werk Schwerin.

Nach dem verregneten Sommer in diesem Jahr darf man sich auf die Ausstellung der Zauberin des Lichts Sonja Rolfs in der Galerie wolkenbank freuen. Die Einführung wird Frau Prof. Dr. Kornelia von Berswordt geben.

Freitag 16. September 2011, 19.00 Uhr Ausstellungseröffnung

17. September bis 22. Oktober 2011, Mittwoch bis Samstag 14.00 bis 19.00 Uhr + nach Vereinbarung

Quelle: Galerie wolkenbank, Foto: Margret Schreiber-Gorny

Schlagwörter: Ausstellung (236)Galerie (42)Wolkenbank (32)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.