Erneute Gefährdung des Straßenbahnbetriebes in Dierkow

Ein Fahrrad wurde am Montagabend in Dierkow in den Frontbereich einer Straßenbahn geworfen, gleichzeitig flogen Schottersteine gegen die Bahn

22. Oktober 2013
Erneute Gefährdung des Straßenbahnbetriebes in Dierkow
Erneute Gefährdung des Straßenbahnbetriebes in Dierkow

Gegen 23.35 Uhr fuhr eine Straßenbahn, besetzt mit 3 Fahrgästen, von Dierkow aus in Richtung Innenstadt. Wieder auf Höhe des Spielplatzes in der Gutenbergstraße warf ein unbekannter Täter ein Fahrrad in den Frontbereich der Bahn. Gleichzeitig warf mindestens weiterer unbekannter Täter Schottersteine gegen die Bahn.

Das Fahrrad geriet nach dem Einschlag in den Frontbereich unter den Triebwagen. Der Triebwagen muss eingehend technisch untersucht werden, da nicht ausgeschlossen werden kann, dass dadurch auch das Bremssystem beschädigt wurde. Durch die Schottersteinwürfe wurde eine Seitenscheibe der Straßenbahn beschädigt.

Die Straßenbahnfahrerin erlitt einen leichten Schock. Die Fahrgäste blieben unverletzt.

Die Kriminalpolizei sichert derzeit die Spuren am Tatort. Auch in diesem Fall wird wegen des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr ermittelt.

Quelle: Polizeipräsidium Rostock

Schlagwörter: Dierkow (189)Polizei (3632)RSAG (143)Straßenbahn (99)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.