Straßenbahn durch Steinwurf beschädigt

Vermutlich durch einen Steinwurf wurde gestern Nacht die Frontscheibe einer Straßenbahn in Dierkow beschädigt

20. April 2013
Straßenbahn durch Steinwurf beschädigt
Straßenbahn durch Steinwurf beschädigt

Kurz vor Mitternacht zum 20.04.2013 fuhr eine Straßenbahn der Linie 3 in die Haltestelle Katerweg im Stadtteil Dierkow-Neu ein. Noch während die Bahn in Bewegung war, gab es an der Frontscheibe einen lauten Knall. Durch den 52-jährigen Straßenbahnfahrer konnte die Bahn gefahrlos angehalten und über die Leitstelle der Rostocker Straßenbahn AG das Polizeirevier in Dierkow verständigt werden. In der Mitte der Frontscheibe konnte ein Einschlag von ca. 10 cm Durchmesser festgestellt werden, der vermutlich auf einen Steinwurf zurückzuführen ist. Zum Glück hielt die Frontscheibe stand, so dass der Fahrer ebenso wie der einzige Fahrgast nicht verletzt wurden.

Gegenüber den kurz nach der Tat am Ereignisort eintreffenden Polizisten gab der Fahrer der Straßenbahn an, dass er mehrere Jugendliche an der Haltestelle bemerkte, die dann den Bereich in Richtung Kurt-Schumacher-Ring verließen. Eine sofort eingeleitete Tatortbereichsfahndung führt nicht zur Feststellung von relevanten Personen. Die Straßenbahn musste anschließend ins Depot zurückkehren. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 1.000,00 Euro.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen des Verdachts des gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr aufgenommen.

Quelle: Polizeipräsidium Rostock

Schlagwörter: Dierkow (193)Polizei (3799)RSAG (161)Straßenbahn (113)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.