1.996.539 Übernachtungen - Tourismus in Rostock wächst weiter

Fast zwei Millionen Übernachtungen (+1,5%) wurden für Rostock im vergangenen Jahr gezählt – sowohl Gäste- als auch Übernachtungszahlen entwickelten sich positiv

15. März 2018
Knapp zwei Mio. Übernachtungen zählte die Tourismusbranche 2017 in Rostock (Foto: Archiv)
Knapp zwei Mio. Übernachtungen zählte die Tourismusbranche 2017 in Rostock (Foto: Archiv)

Der Tourismus in der Hansestadt Rostock kann einmal mehr auf ein erfolgreiches Jahr zurückblicken. Mit 1.996.539 Übernachtungen und einem Plus von 1,5 Prozent beendet die Tourismusbranche das Jahr 2017. Die Zahl der Gästeankünfte stieg ebenfalls um 2,1 Prozent auf 774.927. Positiv entwickelte sich im vergangenen Jahr zudem die Zahl der ausländischen Übernachtungen mit 138.736 und einem Plus von 0,7 Prozent. Seit 2010 kann Rostock in der Gesamtstatistik damit steigende Zahlen infolge vorweisen und gehört so weiterhin zu den wachstumsstarken Destinationen in Mecklenburg-Vorpommern.

„Die fortlaufend positive Entwicklung der Gäste- und Übernachtungszahlen zeigt, dass Rostock zu den wichtigen touristischen Leuchttürmen im Land gehört. Dabei trägt die enge Zusammenarbeit von Hansestadt und Branche in unserem Netzwerk entscheidend dazu bei, dass sich Rostock im Tourismus kontinuierlich auf einem hohen Niveau profiliert“, so Matthias Fromm, Tourismusdirektor und Geschäftsführer von Rostock Marketing.

Nachhaltigkeit und Qualität im Fokus der Tourismusentwicklung

„Unser Fokus liegt auch künftig klar in der Qualität und Nachhaltigkeit unserer Angebote, in der Förderung von innovativen Ansätzen und dem Ausbau der Nebensaison“, so Matthias Fromm. Einer der Schwerpunkte ist der Umwelt- und Küstenschutz, um Gäste und Urlauber verstärkt für einen umweltschonenden Umgang mit Strand und Ostsee zu sensibilisieren. Dazu wird die langjährige Kooperation mit der EUCC – Die Küsten Union Deutschland e.V. fortgeführt. Neben der Verteilung kostenfreier Taschenaschenbecher und Aktionstagen gegen Meeresmüll wird außerdem die Zusammenarbeit mit den Strandbewirtschaftern und dem Amt für Umweltschutz der Hansestadt intensiviert. So wurde gerade ein Projekt gestartet, um am Strand im Seebad Geschirr aus biologisch abbaubaren Materialien einzuführen.

Auf der Agenda steht ferner der stete Ausbau der barrierefreien Infrastruktur und die Vermarktung als Urlaubsdestination für Alle im Verbund mit der AG Barrierefreie Reiseziele Deutschland. Ein weiteres Hauptaugenmerk liegt auf der Vermarktung im Bereich Gesundheitstourismus. Die gesundende Wirkung des Meeres in Verbindung mit dem milden Reizklima der Ostsee ist ein wachsender Aspekt in der Entwicklung von touristischen Produkten und Abhebung im Wettbewerb. Auch die Stärkung des Begriffs Thalasso als unverwechselbares Merkmal für die Destination gehört zu den Zielstellungen, die gemeinsam mit dem Netzwerk der lokalen Leistungsträger im Seebadbereich forciert wird.

Im Tagungs- und Kongresstourismus erfolgt weiterhin eine intensive Marktbearbeitung durch das Rostock Convention Bureau zur deutschlandweiten Bekanntheitssteigerung der Hansestadt als Tagungs- und Kongressstandort unter dem Slogan „Seaside Conferences and Events“. Parallel erfolgt unter der Marke „meetMV“ auch die sukzessive Erweiterung des Netzwerks von Rostock Convention mit Partnern aus ganz Mecklenburg-Vorpommern.

Im Bereich der Veranstaltungen dürfen sich Gäste und Urlauber 2018 neben den traditionellen Highlights Hanse Sail und Warnemünder Woche über zwei neue Events freuen: der 38. Internationale Hansetag vom 21. bis 24. Juni sowie die Premiere des Rostock Cruise Festivals vom 14. bis 16. September in Warnemünde.

Erfolgreicher Messeauftritt auf der ITB Berlin

In großer Formation präsentierte sich die Hansestadt Rostock in der vergangenen Woche vom 7. bis 11. März schlagkräftig auf der Internationalen Tourismusbörse (ITB) in Berlin. Auf der wichtigsten Leitmesse für den internationalen Tourismus warben Rostock Marketing und die Tourismuszentrale Rostock & Warnemünde am eigenen Messestand gemeinsam mit Partnern für Urlaub und Geschäftsreisen in der Hansestadt sowie die Highlights in 2018. Erstmals in der Geschichte der ITB war Mecklenburg-Vorpommern als Bundesland Partner dieser Messe. Vor diesem Hintergrund sorgte die erhöhte Präsenz der Hansestadt für zusätzliches Besucheraufkommen, hohe Presseaufmerksamkeit und großes Interesse am Rostock-Stand.

Event-Highlights 2018

Quelle: Tourismuszentrale Rostock & Warnemünde

Schlagwörter: Hotel (23)Tourismus (62)Übernachtung (5)Warnemünde (823)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.