Vollsperrung der A20 nach Verkehrsunfall

Auf der A20 kam es heute Mittag in Höhe der Anschlussstelle Dummerstorf zu einem Verkehrsunfall – die Autobahn musste für zwei Stunden voll gesperrt werden

11. Januar 2020
Vollsperrung der A20 nach Verkehrsunfall
Vollsperrung der A20 nach Verkehrsunfall

Am Sonnabend, 11.01.2020 gegen 12:45 Uhr kam es auf der BAB 20, Richtungsfahrbahn Lübeck, Höhe Anschlussstelle Dummerstorf, zu einem Verkehrsunfall in dessen Folge die BAB 20 für zwei Stunden voll gesperrt werden musste.

Nachdem an einem VW Transporter der Reifen vorn rechts geplatzt war, stieß dieses Fahrzeug gegen ein VW Golf. Beide Fahrzeuge kamen von der Fahrbahn ab und stießen jeweils gegen die Schutzplanken rechts und links der Fahrbahn. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 30.000 Euro.

Ein Fahrzeug blieb nicht fahrbereit auf dem linken Fahrstreifen stehen, das andere im gleichen Zustand halb auf dem rechten Fahrstreifen. Die Fahrzeugteile verteilten sich auf über 80m auf der Fahrbahn.

Eine Fahrerin wurde zum Ausschluss eines Schleudertraumas in die CUK Rostock in den Schockraum verbracht.

Quelle: Polizeipräsidium Rostock

Schlagwörter: Autobahn (105)Dummerstorf (9)Polizei (3686)Unfall (606)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.