Unfälle in Hinrichsdorf und am Werftdreieck

In Neu Hinrichsdorf stieß ein Pkw mit einem Einsatzfahrzeug der Feuerwehr zusammen, am Werftdreieck kollidierte ein Pkw mit einer Straßenbahn

25. Juli 2018
Unfälle in Hinrichsdorf und am Werftdreieck
Unfälle in Hinrichsdorf und am Werftdreieck

Kurz aufeinanderfolgend ereigneten sich heute Vormittag zwei Verkehrsunfälle, bei denen insgesamt vier Personen verletzt wurden.

Der erste Unfall ereignete sich gegen 08:20 Uhr an der Einmündung Hinrichsdorfer Straße/Up de Schnur. Dort kam es zu einem Zusammenstoß zwischen einem Pkw Honda Civic und einem abbiegenden Einsatzfahrzeug der Feuerwehr, das mit Sondersignal unterwegs war.

Der Honda verkeilte sich teilweise unter dem Einsatzfahrzeug. Dabei wurde der Fahrer in seinem Pkw eingeklemmt. Der 75-Jährige konnte aus dem Fahrzeug befreit werden und musste dann medizinisch behandelt werden. Auch seine Beifahrerin erlitt leichte Verletzungen. Am Honda entstand Sachschaden in Höhe von ca. 10.000 Euro.

Nur eine Stunde später kam es dann zu einem weiteren Unfall am Werftdreieck. Hier kollidierte ein Pkw mit einer Straßenbahn, wobei das Fahrzeug ins Gleisbett geriet. Während die Fahrgäste der Straßenbahn unverletzt blieben, wurden die beiden Pkw-Insassen leicht verletzt.

Aufgrund des Unfalls kam es zu erheblichen Rückstauerscheinungen. Nachdem die Unfallstelle beräumt war, konnte die Kreuzung gegen 10:20 Uhr wieder freigegeben werden.

Quelle: Polizeiinspektion Rostock

Schlagwörter: Hinrichsdorf (5)Kröpeliner-Tor-Vorstadt (205)Polizei (3263)Unfall (543)Werftdreieck (11)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.