Verkehrsunfall mit verletztem Kind in Warnemünde

Ein 6-jähriger Junge wurde Samstagvormittag beim Überqueren der Parkstraße in Rostock-Warnemünde an einer Ampel angefahren und schwer verletzt

18. August 2018
Verkehrsunfall mit verletztem Kind in Warnemünde
Verkehrsunfall mit verletztem Kind in Warnemünde

Am Samstag, den 18.08.2018, gegen 10 Uhr, kam es in der Parkstraße in Warnemünde zu einem Verkehrsunfall mit einem verletzten Kind.

Ein 6-jähriger Junge wollte mit seiner Oma die Straße an der Ampel bei der Jugendherberge überqueren, die für Fußgänger „grün“ zeigte.

Eine mit dem PKW aus Warnemünde kommende 48 Jahre alte Frau achtete nicht auf die Ampel, die für sie „rot“ zeigte. Es kam zum Zusammenstoß zwischen Fahrzeug und Kind.

Hierbei wurde das Kind schwer verletzt und musste mit Kopfverletzungen in die Klinik gebracht werden. Die Autofahrerin erlitt einen Schock. Sie wurde vor Ort medizinisch

Quelle: Polizeipräsidium Rostock

Schlagwörter: Parkstraße (12)Polizei (3598)Unfall (589)Warnemünde (937)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.