Ein Toter nach Verkehrsunfall auf der L132

Einen Toten sowie drei Schwerverletzte forderte heute Nachmittag ein Unfall auf der L132 zwischen Rostock und der A 20 in Höhe der Ortslage Papendorf

2. Juni 2015
Ein Toter nach Verkehrsunfall auf der L132
Ein Toter nach Verkehrsunfall auf der L132

Auf der Landesstraße 132 zwischen Rostock und der A 20 kam es am 02.06.2015 gegen 14:45 Uhr zu einer Verkehrsunfall mit drei beteiligten PKW.

Eine 50-jährige Fahrzeugführerin aus Berlin befuhr die Straße in Richtung Rostock. Eine 56-jährige Lübeckerin in einem PKW Mercedes sowie ein 48-jähriger Mann aus Hamburg in einem BMW befuhren hintereinander die entgegengesetzte Fahrtrichtung.

Aus bisher ungeklärter Ursache kam der Skoda in Höhe der Ortslage Papendorf nach links von seinem Fahrstreifen ab und geriet in die Gegenspur. Dort kollidierte das Fahrzeug seitlich mit dem entgegenkommenden Mercedes. In der Folge prallte der BMW frontal in die Beifahrerseite des Skoda.

Die Beifahrerin des Skoda, nach ersten Ermittlungen die Schwester der Fahrzeugführerin, wurde im Fahrzeug eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr aus dem Fahrzeug geschnitten werden. Sie verstarb noch an der Unfallstelle. Die Fahrzeugführer der drei beteiligten Fahrzeuge erlitten schwere, jedoch nicht lebensbedrohliche Verletzungen.

Zur Ermittlung der Unfallursache wurde ein Sachverständiger hinzugezogen. Mehrere Rettungswagen, ein Rettungshubschrauber sowie die Freiwilligen Feuerwehren aus Papendorf, Kritzmow und Kavelstorf und die Berufsfeuerwehr Rostock waren eingesetzt. Bis gegen 18:15 Uhr kam es zu Verkehrseinschränkungen auf der L 132.

Quelle: Polizeipräsidium Rostock

Schlagwörter: Papendorf (7)Polizei (3630)Unfall (596)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.