Kradfahrer stürzt auf Rollsplitt in Roggentin

Leicht verletzt wurde ein Kradfahrer, der heute Morgen in Roggentin bei Rostock auf Rollsplitt zu Fall kam – sein Motorrad rutschte gegen einen Ampelmast und geriet in Brand

7. Juli 2018
Kradfahrer stürzt auf Rollsplitt in Roggentin
Kradfahrer stürzt auf Rollsplitt in Roggentin

Am Samstag, 07.07.2018 gegen 08:55 Uhr ereignete sich in auf der B 110, Ortslage Roggentin, ein Verkehrsunfall mit einer verletzten Person.

Der 28-jährige Rostocker Kradfahrer fuhr mit seiner Kawasaki in Richtung Rostock und kam auf Rollsplitt zu Fall. Durch den Sturz rutschte das Motorrad gegen einen Ampelmast und geriet in Brand.

Der Fahrzeugführer erlitt glücklicherweise nur leichte Verletzungen. Ein Notarzt mit Rettungswagen und die Feuerwehr befanden sich umgehend am Einsatzort. Der Verletzte wurde ins Krankenhaus gebracht. Die Straße musste kurzzeitig gesperrt werden.

Vor der Unfallstelle befanden sich Warnschilder, die auf die Gefahr durch Rollsplitt hinwiesen. Der Gesamtschaden beträgt ca. 10.000,- Euro.

Quelle: Polizeipräsidium Rostock

Schlagwörter: Motorrad (27)Polizei (3456)Roggentin (9)Unfall (569)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.