Verkehrsunfall auf der Stadtautobahn

Auf der Stadtautobahn Rostock kam es heute Abend im Kreuzungsbereich An der Jägerbäk zu einem Verkehrsunfall mit Personenschaden und hohem Sachschaden

17. Dezember 2019
Verkehrsunfall auf der Stadtautobahn
Verkehrsunfall auf der Stadtautobahn

Am 17.12.2019 ereignete sich in Rostock gegen 18:36 Uhr auf der B103/An der Stadtautobahn, im Kreuzungsbereich An der Jägerbäk, ein Verkehrsunfall mit Personenschaden und hohem Sachschaden.

Der 27-jährige Fahrer eines Pkw Mercedes befuhr die B 103 in Richtung Warnemünde und kollidierte im Kreuzungsbereich mit dem vor ihm linksabbiegenden Pkw VW, welcher die B 103 aus Richtung Warnemünde kommend befuhr. In dem VW befand sich ein männlicher 75-jähriger Fahrer. Beide Fahrzeuge wurden durch die Wucht des Aufpralls erheblich beschädigt und waren nicht mehr fahrbereit. Außerdem entstand Sachschaden an einem am Unfallort befindlichen Lichtmast und Warnbaken des Baustellenbereichs.

Der Gesamtschaden wird auf 45.000 EUR geschätzt.

Durch Ersthelfer wurde die Polizei verständigt und die Unfallstelle bis zum Eintreffen der Rettungskräfte abgesichert. Beide Fahrzeugführer befanden sich alleine in ihren Fahrzeugen, verletzten sich nach ersten Erkenntnissen leicht an den Händen und wurden zur weiteren Untersuchung ins Klinikum verbracht.

Nach ersten Erkenntnissen und Zeugenbefragungen könnte die Missachtung des Rotlichtes der Lichtzeichenanlage ursächlich für den Unfall gewesen sein.

Quelle: Polizeipräsidium Rostock

Schlagwörter: Polizei (3684)Stadtautobahn (61)Unfall (606)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.