Verkehrsbehinderungen nach Unfall auf der Stadtautobahn

Ein Pkw fuhr auf der Stadtautobahn kurz hinter dem Schutower Kreuz gegen einen Lichtmast – der Fahrer wurde leicht verletzt, es kam zu erheblichen Verkehrsbehinderungen

25. Mai 2015
Verkehrsbehinderungen nach Unfall auf der Stadtautobahn
Verkehrsbehinderungen nach Unfall auf der Stadtautobahn

Am 25.05.2015 gegen 14.25 Uhr ereignete sich auf der Rostocker Stadtautobahn zwischen dem Schutower Kreuz und An der Jägerbäk ein Verkehrsunfall, wobei eine Person verletzt wurde.

Der verursachende Pkw befuhr die Auffahrt zur Stadtautobahn aus Richtung Hamburger Straße kommend im rechten Fahrstreifen. Dabei beachtete er nicht, dass dieser nach einigen 100 Metern endet. Er fuhr geradeaus weiter und hier auf die dort beginnende Leitplanke sowie gegen den unmittelbar an der Leitplanke stehenden Lichtmast, welcher dadurch aus seiner Verankerung gerissen wurde und auf die Fahrbahn fiel.

Der Fahrzeugführer wurde dadurch leicht verletzt. An seinem Fahrzeug entstand erheblicher Sachschaden.

Die Stadtautobahn musste in Richtung Warnemünde für eine Stunde zu zwei Dritteln gesperrt werden, wodurch es auf Grund des Feiertagsverkehrs zu erheblichen Verkehrsbehinderungen kam.

Quelle: Polizeipräsidium Rostock

Schlagwörter: Polizei (3552)Schutow (26)Stadtautobahn (57)Unfall (582)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.