Pkw fährt auf Stadtautobahn gegen Lichtmast

Unter Alkoholeinfluss fuhr ein Rostocker heute Vormittag mit seinem Pkw auf der Stadtautobahn in Höhe Lütten Klein gegen einen Lichtmast

30. November 2014
Pkw fährt auf Stadtautobahn gegen Lichtmast
Pkw fährt auf Stadtautobahn gegen Lichtmast

Gegen 10:05 Uhr befuhr ein 36-jähriger Rostocker mit seinem PKW Opel Adam die Rostocker "Stadtautobahn" in Richtung Stadtzentrum.

In Höhe Abfahrt Lütten Klein kam er nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Metalllichtmast. Der Lichtmast wurde vollständig aus der Verankerung gerissen. Trotz dessen, dass sich der Mast unter dem Fahrzeug befand, kam der PKW erst nach ca. 25 Metern an der Leitplanke der linken Fahrspur zum Stehen.

Der Fahrzeugführer wurde nicht verletzt. Er stand aber Einfluss von Alkohol. Eine erste Atemalkoholmessung vor Ort ergab einen Wert von 1,05 Promille. Der Führerschein wurde durch die Polizei sichergestellt.

Der PKW wurde erheblich beschädigt. Zur Bergung des Lichtmastes und des Fahrzeuges musste die B 103 in Richtung Stadtzentrum für ca. 1 Stunde gesperrt werden.

Quelle: Polizeipräsidium Rostock

Schlagwörter: Alkohol (276)Polizei (3623)Stadtautobahn (59)Unfall (596)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.