Straßenbahnunfall in Lichtenhagen

Schwer verletzt wurde heute Vormittag eine Fahrradfahrerin, die vor der Haltestelle Elmenhorster Weg in Rostock-Lichtenhagen mit einer Straßenbahn zusammenstieß

11. September 2014
Straßenbahnunfall in Lichtenhagen
Straßenbahnunfall in Lichtenhagen

Am Donnerstag, 11. September 2014 kam es gegen 09:00 Uhr in Lichtenhagen zu einem Unfall zwischen einer Straßenbahn und einer Radfahrerin.

Die Straßenbahn der Linie 4 war in Richtung Mecklenburger Allee unterwegs, als eine Fahrradfahrerin vor der Haltestelle Elmenhorster Weg mit der Bahn zusammenstieß. Dabei kam die Radfahrerin zu Fall und stürzte auf den Gehweg. Die Radfahrerin wurde mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. Weitere Personen bzw. Fahrgäste kamen nicht zu Schaden. Polizei und Dekra waren vor Ort.

Aufgrund des Unfalls war die Strecke zwischen Mecklenburger Allee und Rügener Straße für den Straßenbahnverkehr in beiden Richtungen vorübergehend gesperrt. Die Linien 4 und 5 verkehrten in dieser Zeit nur bis Rügener Straße. Als Ersatz fuhr die Buslinie 36 bis zur Haltestelle Lütten Klein Zentrum. Um 12:08 Uhr war die Strecke wieder frei.

Quelle: Rostocker Straßenbahn AG

Schlagwörter: Lichtenhagen (158)Polizei (3624)RSAG (143)Straßenbahn (99)Unfall (596)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.