Polizei stellt Fahrer nach Unfallflucht

Nachdem ein Rostocker am Dienstagabend mit seinem Audi A3 in den Straßengraben fuhr und anschließend flüchtete, ermittelt nun die Kriminalpolizei

28. Juni 2017
Polizei stellt Fahrer nach Unfallflucht
Polizei stellt Fahrer nach Unfallflucht

Der 27-Jährige war einem Zeugen gegen 21:30 Uhr aufgefallen, als er in der Petersdorfer Straße offensichtlich die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor und in den Straßengraben fuhr. Der Zeuge, der dem Mann zu Hilfe eilen wollte, teilte der Polizei anschließend mit, dass der Fahrer den Unfallort verlassen hätte. Dabei war er unverletzt, wirkte aber stark desorientiert.

Erste Ermittlungen vor Ort und eine gute Beschreibung des Tatverdächtigen brachten die Beamten schnell auf die Spur des 27-Jährigen. Dieser war nach dem Unfall in seine Wohnung geflüchtet, die sich nur unweit des Unfallortes befindet.

Eine durchgeführte Atemalkoholmessung ergab einen Wert von 0,73 Promille. Der Audi A3 wurde zur kriminaltechnischen Untersuchung sichergestellt und entsprechende Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Quelle: Polizeiinspektion Rostock

Schlagwörter: Polizei (3628)Toitenwinkel (165)Unfall (596)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.