Spenden für Studenten der Universität Rostock aus Syrien

Fast 11.000 Euro sind durch Spendenaktion und Benefizkonzert für syrische Studierende an der Universität zusammengekommen

14. Februar 2013
Übergabe des Spendenschecks an das Akademische Auslandsamt der Universität Rostock –  v. l.:  Kurt Schanné (Referatsleiter im Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur Mecklenburg-Vorpommern), Rektor Wolfgang Schareck, Student Sammy Zreik und  Michael Paulus, Leiter des Akademischen Auslandsamtes (Foto: IT- und Medienzentrum/Universität Rostock/Thomas Rahr)
Übergabe des Spendenschecks an das Akademische Auslandsamt der Universität Rostock – v. l.: Kurt Schanné (Referatsleiter im Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur Mecklenburg-Vorpommern), Rektor Wolfgang Schareck, Student Sammy Zreik und Michael Paulus, Leiter des Akademischen Auslandsamtes (Foto: IT- und Medienzentrum/Universität Rostock/Thomas Rahr)

Durch eine bisher an der Universität Rostock beispiellose Spendenaktion kamen in drei Monaten insgesamt 10.867,74 Euro zusammen. 2.002,12 Euro davon entfallen auf das Benefizkonzert des Freien StudentenOrchesters, des Chores Celebrate und der arabisch-deutschen Band Ourud Elmahabbe, das am 3. Februar in der Nikolaikirche stattfand und zu dem mehr als 500 Besucher kamen. Der Erlös kommt den 48 syrischen Studierenden an der Universität Rostock zugute, die aufgrund des Bürgerkrieges in ihrer Heimat keine finanziellen Zuwendungen von dort mehr erhalten und Schwierigkeiten haben, ihren Lebensunterhalt in Rostock zu  bestreiten. „Wir wollen, dass unsere syrischen Studierenden ihr Studium in Rostock erfolgreich beenden können. Das ist die beste Investition in ihre persönliche und die Zukunft ihres Landes“, sagte Rektor Prof. Dr. Wolfgang Schareck.

Die Spendenaktion wurde ins Leben gerufen durch die Universitätsleitung, das Akademische Auslandsamt der Universität und das Studentenwerk Rostock. Sie soll fortgeführt werden, da mit einer Normalisierung der Lage in Syrien vorerst nicht gerechnet werden kann und die finanzielle Situation der Studierenden aus Syrien angespannt bleiben wird.

Spenden-Konto-Nr.: 15341795
BLZ: 20030000
BIC: HYVEDEMM300
IBAN: DE40 2003 0000 0015 3417 95
Kreditinstitut: HypoVereinsbank Rostock
Kontoinhaber: Studentenwerk Rostock
Kennwort: SYRIEN

Dem Engagement des Akademischen Auslandsamtes der Universität ist es zu danken, dass zusätzlich zu dem Spendenerlös weitere Hilfsgelder mobilisiert werden konnten. So beteiligte sich das Land Mecklenburg-Vorpommern, vertreten durch das Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur mit 20.000 Euro an der Hilfsaktion, weitere 45.900 Euro wurden vom Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) zur Verfügung gestellt. Darüber hinaus gab es Unterstützung von vielen Seiten, so unter anderem auch von der Aktion Brot für die Welt. Das Akademische Auslandsamt hat Vergabekriterien für die Spendengelder aufgestellt und wird gemeinsam mit dem Studentenwerk für die zügige Ausreichung sorgen.

Quelle: Universität Rostock

Schlagwörter: Spende (11)Syrien (1)Universität Rostock (341)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.