Vapiano-Restaurant ab März auch in Rostock

Systemgastronomie mit italienischer Küche in der ehemaligen Vitrine soll das kulinarische Angebot am Neuen Markt bereichern

12. Januar 2012, von
Das erste Vapiano-Restaurant Mecklenburg-Vorpommerns zieht an den Neuen Markt 9/10 in Rostock ein
Das erste Vapiano-Restaurant Mecklenburg-Vorpommerns zieht an den Neuen Markt 9/10 in Rostock ein

Auf dem Neuen Markt – in der guten Stube Rostocks – wird weiter aufgetafelt. Mit Pasta, Pizza und Dolci können ab März hungrige Mäuler im Vapiano-Restaurant gestopft werden. Qualitativ anspruchsvoll, aber kein Edelitaliener, ein Restaurant für jedermann, in schönem Ambiente, mit fairen Preisen verspricht Franchisenehmer Benny Müller.

„Essen bei Freunden“, so laute der Grundsatz der Systemgastronomiekette, in der der Koch zum Freund wird. Nach den Wünschen der Gäste bereitet er ihnen das Essen vor ihren Augen frisch zu, erklärt der Betriebsleiter das Konzept, das Fast Food und Casual Dining ohne Tischbedienung kombiniert. Rostocker, die in ihrer Mittagspause eine schnelle Alternative zu Kantine und Imbissbude suchen, aber auch Touristen möchte das Unternehmen mit seinem kulinarischem Angebot ansprechen.

Betriebsleiter Benny Müller steht dort, wo später ein über 100-jähriger Olivenbaum stehen soll, das Herzstück jedes Vapiano-Restaurants
Betriebsleiter Benny Müller steht dort, wo später ein über 100-jähriger Olivenbaum stehen soll, das Herzstück jedes Vapiano-Restaurants

Der Name Vapiano ist von dem italienischem Sprichwort „Chi va piano va sano e va lontano“ abgeleitet, was so viel heißt wie: Wer alles im Leben locker und gelassen angeht, lebt gesünder und länger. Das möchte auch Benny Müller mit 50 Mitarbeitern zukünftig in seinem über 300 Quadratmeter großen Restaurant mit Showküche, Lounge, Kamin und Bar umsetzen.

Vor etwa fünf Jahren hat er die Restaurantkette kennengelernt und sich ausbilden lassen. „Ich kann in meinem Restaurant tatsächlich jeden Job. Ich hab an der Spüle gearbeitet, genauso wie hinter der Pizzastation. Später habe ich die Chance bekommen schon in jungen Jahren Restaurants leiten zu dürfen“, erzählt Müller. Nun kehrt der 23-Jährige in seine Heimatstadt Rostock zurück und eröffnet das erste Vapiano-Restaurant Mecklenburg-Vorpommerns. Auch die Rechte für die weitere Entwicklung im Land hat er sich gesichert.

Benny Müller
Benny Müller

Doch damit bis zu 120 Gäste im Innenraum Platz finden, muss noch einiges getan werden. Denn noch sind die Räumlichkeiten am Neuen Markt 9/10, wo zuvor das traditionsreiche Porzellangeschäft Vitrine zu finden war, eine Baustelle. Der Keller, der Anbau für die Sanitäranlagen im Hof und der Gastraum müssen noch fertiggestellt werden. Auch über die Anzahl der Außenplätze wird derzeit noch verhandelt.

Ähnlich wie auf einem italienischen Platz, wo man in lauen Sommernächten bis spät abends draußen das Essen genießt, so wünscht sich die zuständige Ortsamtsleiterin Stephanie Hameister den Neuen Markt. Für sie stellt die Vapiano-Ansiedlung daher eine Aufwertung des großen Platzes vor dem Rathaus dar. Wegen mangelnder Zufahrtsmöglichkeiten und anderer Gründe hatten sich die Geschäfte hier in den letzten Jahren zurückgezogen, deshalb will man nun mit gastronomischen Angeboten einen Schwerpunkt setzen. „Wir wollen eine Freifläche schaffen, die nicht nur aus Kopfsteinpflaster und einem umstrittenen Brunnen besteht, sondern auf der auch Leben stattfindet“, so die Rostockerin.

Das erste Vapiano-Restaurant wurde vor zehn Jahren in Hamburg eröffnet. Seither wächst die Kette. Mehr als 40 Filialen gibt es schon in Deutschland. Über 100 sind es weltweit. Italien allerdings ist Vapiano-freie Zone.

Schlagwörter: Essen (24)Gastronomie (13)Neuer Markt (70)Restaurant (10)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.