Gedenksteine für Weltkriegsopfer beschädigt

Im Vorfeld des Volkstrauertages kam es im Landkreis Rostock zu Beschädigungen an zwei Gedenksteinen für die Opfer der Weltkriege

16. November 2018
Gedenksteine für Weltkriegsopfer beschädigt
Gedenksteine für Weltkriegsopfer beschädigt

Am Vormittag des 16.11.2018 wurde aus 18239 Satow und aus 18276 Strenz in der Gemeinde Lüssow Beschädigungen an zwei Gedenksteinen für die Opfer der Weltkriege gemeldet.

An beiden Orten hatten Unbekannte die Inschriften der Gedenksteine durch das Aufbringen von Zementputz unkenntlich gemacht.

Die Beseitigung der Verschmutzungen wurden veranlasst.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zum Verdacht der Gemeinschädlichen Sachbeschädigung aufgenommen.

Quelle: Polizeipräsidium Rostock

Schlagwörter: Polizei (3552)Sachbeschädigung (115)Satow (1)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.