Waschzuberrennen 2017 auf dem Alten Strom in Warnemünde

Feucht, frivole Spaßregatta zur Warnemünder Woche beim 30. Waschzuberrennen auf dem Alten Strom

3. Juli 2017, von
Waschzuberrennen 2017 in Warnemünde
Waschzuberrennen 2017 in Warnemünde

Feucht und frivol ging es gestern Nachmittag wieder auf dem Alten Strom zu. Schon zum 30. Mal fand hier das Waschzuberrennen des Faschingsclubs die Macher statt – einer der traditionell ersten, lustigen Programmhöhepunkte der Warnemünder Woche.

Trotz Dauerregens hatten sich die Bahnhofsbrücke und die anliegenden Ufer mit Schaulustigen gut gefüllt. Zu sehen gab es ein Wasserspektakel, das sich über mehrere Wettkampfdisziplinen erstreckte. Im Mittelpunkt standen dabei die sogenannten Waschzuber.

„Das sind Gefährte, wo am Ende noch gar keiner wusste, ob die dann tatsächlich auch schwimmen. Keine hohen Ingenieure haben sie konstruiert, sondern ganz normale Leute wie du und ich“, erklärte der Moderator die schwimmfähigen Behältnisse, die von ihrer ursprünglichen Bestimmung nichts mit Wasserfahrzeugen gemein haben sollen.

Teilweise über Monate und bei etlichen Flaschen Bier hatten die sechs Teams an ihren Waschzubern gewerkelt und sie liebevoll und gewitzt nach einem bestimmten Motto gestaltet. Der einzige Zuber, der den Weg nach Warnemünde komplett über den Landweg zurückgelegt hat, war der Piratenzuber des Merseburger Faschingsclubs, der schon seit 28 Jahren an dem sommerlichen Wasserfasching teilnimmt und bereits etwa fünfmal den Wettstreit gewonnen hat. In diesem Jahr verglichen sich die Teams aus Merseburg, Leipzig, dem Harz und Rostock im Stand-Up-Paddeln, wobei kaum einer wirklich auf dem Brett gestanden hat, und in einer Showeinlage.

Hierbei versuchten die Teams durch viel nackte Haut und Pyrotechnik zu punkten. Mehr oder weniger beeindruckt vergab Neptun, der mit seinem Gefolge und einem Horst-Schlämmer-Double die Gaudi von einem Ponton verfolgte, seine Bewertungen ab. Der Höhepunkt war die Wasserschlacht, zu der alle Waschzuber gleichzeitig auf dem Alten Strom auf Entenjagd gingen. Gewonnen haben schließlich die Vorjahressieger aus Leipzig das Team „Ba-Hu“.

Bilder vom Waschzuberrennen 2017 in Warnemünde:

Schlagwörter: Warnemünder Woche (63)Waschzuberrennen (17)

Das könnte dich auch interessieren:



Hinterlasse einen Kommentar