Hansa Rostock und Werder Bremen II trennen sich 1:1

Hansa Rostock verspielt in der Partnerstadt Bremen seine Führung gegen die U23 von Werder und bleibt auf dem 5. Tabellenplatz

2. März 2018, von
Hansa Rostock und Werder Bremen II trennen sich 1:1 (1:0)
Hansa Rostock und Werder Bremen II trennen sich 1:1 (1:0)

Es hätte der Relegationsplatz werden können, doch die Dotchev-Truppe verspielte am Freitagabend bei Werder Bremen II die Führung und damit den Sprung auf den 3. Tabellenrang. Soufian Benyamina brachte die Gäste in der 29. Minute in Führung, Leon Jensen glich im zweiten Durchgang aus, weitere Tore fielen in der Begegnung nicht.

Die 5.600 Zuschauer, darunter 4.400 Hansa-Anhänger (Auswärtsrekord!), im Bremer Weser-Stadion sehen eine im Vergleich zum Heimsieg gegen Magdeburg lediglich auf einer Position veränderte Rostocker Startelf. Für den gelb-gesperrten Julian Riedel steht heute Joshua Nadeau in der Innenverteidigung von Hansa.

Die erste Chance der Begegnung gehört den Hausherren, als ein Volleyschuss von Dominic Volkmer nach einer Ecke knapp am Tor vorbeigeht (2. Minute). Torchanen bleiben vorerst jedoch Mangelware, die Mannschaften neutralisieren sich weitgehend im Mittelfeld.

Dann flankt Vladimir Rankovic den Ball ins Zentrum, wo Soufian Benyamina, der heute seinen 28. Geburtstag feiert, völlig frei zum Kopfball kommt und Hansa in Führung bringt (29. Minute). Nach einer Vorlage von Pascal Breier versucht es das Geburtstagskind am kurzen Pfosten erneut, doch sein Schuss wird geblockt (44. Minute).

In der Schlussphase des ersten Durchgangs wird es noch einmal gefährlich vor dem Rostocker Kasten. Ein geblockter Schuss von Idrissa Touré landet vor den Füßen von Leon Jensen, der freistehend vor dem Tor jedoch verzieht (45+1. Minute). So verabschieden sich die Mannschaften bei frostigen Temperaturen mit dem Stand von 0:1 zum Pausentee.

Zwei Schüsse von Fabian Holthaus gehen übers Tor (53./54. Minute), fünf Zeigerumdrehungen später köpft der Rostocker die Kugel aus spitzem Winkel nur wenige Zentimeter rechts am Gehäuse vorbei. Auf der Gegenseite verfehlt Niklas Schmidt aus 20 Metern den Rostocker Kasten nur knapp (63. Minute).

Dann landet ein völlig verpatzter Rückpass von Joshua Nadeau direkt vor den Füßen von Jensen, der sich seine zweite Großchance nicht entgehen lässt und zum 1:1-Ausgleich trifft (73. Minute).

Hansa-Trainer Pavel Dotchev will sich nicht mit einem Punkt begnügen und bringt Christopher Quiring (für Fabian Holthaus) sowie Tim Väyrynen (für Willi Evseev) ins Spiel. Doch gefährlich wird es auf der Gegenseite, als ein Schuss des Bremers Schmidt nur knapp am linken Pfosten vorbeistreicht (85. Minute).

Hansa hat es heute nicht geschafft, das zweite Tor zu machen und Bremen damit zurück ins Spiel gebracht – mehr als ein Remis war so nicht drin. Mit 47 Punkten verpasst Hansa den Sprung auf den Relegationsplatz, aber zumindest konnte Karlsruhe (1:1 in Lotte) seinen Vorsprung heute nicht ausbauen. Weiter geht es für die Kogge im Rahmen der englischen Woche bereits am Mittwochabend, wenn Rostock beim FSV Zwickau zu Gast ist.

Tore:
0:1 Soufian Benyamina (29. Minute)
1:1 Leon Jensen (73. Minute)

Aufstellung, FC Hansa Rostock:
Janis Blaswich (Torwart)
Vladimir Rankovic, Oliver Hüsing, Joshua Nadeau, Nico Rieble
Bryan Henning, Stefan Wannenwetsch (Tommy Grupe, ab 77. Minute)
Pascal Breier, Willi Evseev (Tim Väyrynen, ab 84. Minute), Fabian Holthaus (Christopher Quiring, ab 71. Minute)
Soufian Benyamina

Schlagwörter: FC Hansa Rostock (721)Fußball (687)Sport (955)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.