Hansa Rostock besiegt Magdeburg mit 1:0 (1:0)

Hansa Rostock setzt sich im Ost-Derby gegen den 1. FC Magdeburg durch und klettert auf den 4. Tabellenplatz

24. Februar 2018, von
Hansa Rostock besiegt Magdeburg mit 1:0 (Foto: Archiv)
Hansa Rostock besiegt Magdeburg mit 1:0 (Foto: Archiv)

Hansa kann weiter vom Aufstieg träumen. Im Ost-Derby setzten sich die Rostocker am Samstagnachmittag mit 1:0 (1:0) gegen den Tabellenersten Magdeburg durch und klettern auf den 4. Tabellenplatz. Bryan Henning sorgte in der 29. Minute für die Entscheidung, weitere Tore fielen in der Begegnung nicht.

Die 23.000 Zuschauer (Drittliga-Rekord in der laufenden Saison) im Rostocker Ostseestadion sehen eine im Vergleich zur Niederlage in Münster auf drei Positionen veränderte Rostocker Startelf. Für Amaury Bischoff, Marcel Hilßner (verletzt) und Lukas Scherff stehen heute Nico Rieble, Willi Evseev und Stefan Wannenwetsch von Beginn an auf dem Platz. Rieble übernimmt bei seinem Startelf-Debüt die Linksverteidiger-Position, Fabian Holthaus rückt nach vorne.

Die erste Torchance der Partie gehört den Gästen aus Magdeburg, der Schuss von Tobias Schwede knallt jedoch nur ans Aluminium (5. Minute). Auf der Gegenseite muss sich FCM-Keeper Jan Glinker am langen Pfosten strecken, um eine Evseev-Flanke über den Kasten zu lenken (10. Minute).

Magdeburg startet druckvoll in die Partie, doch nach den ersten 20 Minuten findet auch Rostock zunehmend besser ins Spiel. Beide Mannschaften neutralisieren sich weitgehend zwischen den Strafräumen, Torszenen bleiben hüben wie drüben Mangelware.

In der 29. Minute spielt Evseev den Ball in den Lauf von Bryan Henning, der an der Strafraumgrenze den Ex-Rostocker Dennis Erdmann aussteigen lässt und aus 15 Metern zur 1:0-Führung ins lange Eck trifft. Dann hält Felix Schiller im Strafraum Benyamina am Trikot, doch die Pfeife des Unparteiischen Patrick Ittrich bleibt stumm, einen Elfmeter gibt es nicht (42. Minute). Auf der Gegenseite rettet Hansa-Schlussmann Janis Blaswich nach einer Ecke in der Nachspielzeit die Führung gegen Marius Sowislo. So verabschieden sich die Mannschaften mit dem Stand von 1:0 zum Pausentee.

Der 1. FC Magdeburg startet mit viel Druck in die zweite Hälfte. Gleich vier Eckbälle muss Rostock in den ersten Minuten überstehen. Auf der Gegenseite verfehlt Hüsing den Kasten mit einem Volleyschuss nach vorangegangener Ecke deutlich.

Dann kommt der frisch eingewechselte Julius Düker im Rostocker Strafraum zum Abschluss, Blaswich hält die 1:0-Führung jedoch mit toller Parade (57. Minute). Sieben Minuten später geht ein Schuss von Düker übers Gehäuse.

Nach einem Konter und einem von Tim Väyrynen (für Holthaus eingewechselt) schnell ausgeführten Freistoß scheitert Evseev im direkten Duell an FCM-Torhüter Glinker (66. Minute). Auf der Gegenseite scheitert Sowislo an Blaswich (72. Minute). Die Gäste werden im Strafraum immer wieder verdammt gefährlich, etwa als Blaswich nach einem Patzer von Henning bis an die Strafraumgrenze sprinten muss um zu klären (77. Minute).

In der Schlussminute hält Blaswich einen Kopfball von Erdmann und nach drei Minuten Nachspielzeit, in der Glinker noch einen Schuss von Väyrynen über den Kasten lenken muss, ist ein enorm wichtiger Sieg eingetütet. Hansa entscheidet das hart umkämpfte Ost-Derby gegen den Tabellenführer aus Magdeburg für sich.

Mit 46 Punkten verbessern sich die Rostocker auf den 4. Tabellenplatz und haben – bei einem Spiel weniger – nur noch einen Zähler Rückstand auf Wehen Wiesbaden. Weiter geht es für die Kogge bereits am Freitagabend, wenn Rostock bei der zweiten Mannschaft von Werder Bremen zu Gast ist.

Tore:
1:0 Bryan Henning (29. Minute)

Aufstellung, FC Hansa Rostock:
Janis Blaswich (Torwart)
Vladimir Rankovic, Oliver Hüsing, Julian Riedel, Nico Rieble
Bryan Henning, Stefan Wannenwetsch
Pascal Breier, Willi Evseev (Mike Owusu, ab 74. Minute), Fabian Holthaus (Tim Väyrynen, ab 64. Minute)
Soufian Benyamina (Tommy Grupe, ab 87. Minute)

Schlagwörter: FC Hansa Rostock (733)Fußball (696)Sport (964)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.