Hansa Rostock besiegt Werder Bremen II

Hansa Rostock setzt sich gegen die Reserve von Werder Bremen mit 2:0 (0:0) durch und klettert auf den 10. Tabellenplatz

22. April 2017, von
Hansa Rostock besiegt Werder Bremen II mit 2:0 (Foto: Archiv)
Hansa Rostock besiegt Werder Bremen II mit 2:0 (Foto: Archiv)

Hansa Rostock gewinnt in der Partnerstadt Bremen gegen die Reserve von Werder mit 2:0 (0:0). Stephan Andrist sorgte in der 49. Minute für die Führung, Christopher Quiring traf in der Nachspielzeit zum 2:0-Endstand aus Gästesicht. Mit 46 Punkten klettert die Hansa-Kogge auf den 10. Tabellenplatz.

Die 4.485 Zuschauer, darunter knapp 3.000 Hansa-Fans, sehen im großen Weserstadion eine im Vergleich zum Remis gegen Magdeburg auf zwei Positionen veränderte Rostocker Startelf. Michael Gardawski (Infekt) und Matthias Henn (muskuläre Probleme) werden durch Amaury Bischoff und Joshua Nadeau ersetzt.

Stephan Andrist gibt in der 4. Spielminute den ersten Torschuss ab, Werder-Keeper Michael Zetterer kann den Versuch jedoch parieren. Einen Schuss von Amaury Bischoff kratzt der Bremer Schlussmann aus dem Winkel, auf der Gegenseite schießt Niklas Schmidt den Ball von der Strafraumgrenze aus über den Kasten (27./35. Minute).

In der 41. Minute knallt ein Andrist-Schuss aus halbrechter Position an den Pfosten, auf der Gegenseite landet ein von Schmidt direkt getretener Freistoß am Querbalken (45. Minute). So verabschieden sich die Mannschaften nach 45 eher ereignisarmen Minuten torlos in die Halbzeitpause.

Nach dem Seitenwechsel erwischt Hansa Rostock einen Start nach Maß. Tobias Jänicke scheitert zwar erst noch knapp am Bremer Schlussmann Zetterer, nur einen Augenblick später versenkt Andrist die Kugel jedoch links unten zur 1:0-Führung – sein 10. Saisontreffer (49. Minute).

Nach drei Wochen Einsatzpause, bekommt auch Timo Gebhart (für Marcel Ziemer) wieder seine Chance von Hansa-Trainer Christian Brand. Auf dem Geläuf passiert nicht viel, bevor es in der Schlussphase doch noch einmal turbulent wird, als ein Schuss des mit nach vorne gelaufenen Werder-Keepers im letzten Moment geblockt wird. Kurz darauf setzt sich Christopher Quiring im direkten Duell mit Zetterer durch und trifft zum 2:0-Endstand (90+1. Minute). So endet die Partie mit einem verdienten Sieg der Gäste.

Mit 46 Zählern verbessern sich die Rostocker nach dem 34. Spieltag auf den 10. Tabellenrang. Da auch Paderborn gegen die Sportfreunde Lotte gewonnen hat, bleibt es – bei noch vier ausstehenden Spieltagen – bei zehn Punkten Vorsprung auf die Abstiegsplätze. Weiter geht es für die Hansa-Kogge am Mittwochabend im Landespokal-Halbfinale gegen den Torgelower FC sowie in der Dritten Liga am Samstag, wenn der SV Wehen Wiesbaden im Rostocker Ostseestadion zu Gast ist.

Tore:
1:0 Stephan Andrist (49. Minute)
2:0 Christopher Quiring (90+1. Minute)

Aufstellung, FC Hansa Rostock:
Marcel Schuhen (Torwart)
Maximilian Ahlschwede, Joshua Nadeau, Marcus Hoffmann, Christian Dorda
Dennis Erdmann, Amaury Bischoff (Ronny Garbuschewski, ab 89. Minute)
Stephan Andrist (Fabian Holthaus, ab 76. Minute), Christopher Quiring, Tobias Jänicke
Marcel Ziemer (Timo Gebhart, ab 63. Minute)

Schlagwörter: FC Hansa Rostock (801)Fußball (749)Sport (1019)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.