Wildunfall in der Rostocker Gartenstadt, Höhe Zoo

Auf dem Barnstorfer Ring, Höhe Zoo, stieß heute Morgen ein Opel mit einem Reh zusammen – das Tier verstarb, am Fahrzeug entstand ein Sachschaden von ca. 1.500 EUR

28. Februar 2017
Wildunfall in der Rostocker Gartenstadt, Höhe Zoo
Wildunfall in der Rostocker Gartenstadt, Höhe Zoo

Heute Morgen kam es in der Rostocker Gartenstadt Höhe Zoo zu einem Wildunfall.

Gegen 06:10 Uhr befuhr ein 31-jähriger Mann mit seinem Opel den Barnstorfer Ring in Richtung Rennbahnallee. Etwa 100 Meter hinter der Kreuzung Groß Schwaaßer Weg sprangen plötzlich zwei Rehe hintereinander auf die Fahrbahn. Der Rostocker bremste sofort stark ab, konnte aber einen Zusammenstoß mit dem zweiten Reh nicht mehr vermeiden.

Das Tier verstarb unmittelbar nach dem Unfall und wurde von der Rostocker Feuerwehr abtransportiert. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden von ca. 1.500 EUR.

In Rostock kommt es immer wieder zu Wildunfällen. Daher rät die Rostocker Polizei, gerade in den Morgen- und Abendstunden immer mit plötzlich auftretenden Wildtieren auf den Straßen der Hansestadt zu rechnen.

Quelle: Polizeiinspektion Rostock

Schlagwörter: Gartenstadt (12)Polizei (3576)Unfall (585)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.