Neues Ärztehaus am Südstadtklinikum

Auf dem Campus des Klinikums Südstadt Rostock soll bis 2025 ein neues viergeschossiges Ärztehaus entstehen – Sanitätshaus, Apotheke und unterschiedliche Arztpraxen sollen einziehen

13. Juli 2022
Entwurf des neuen Ärztehauses auf dem Campus des Südstadtklinikums (Visualisierung: Architekturbüro Tilo Ries)
Entwurf des neuen Ärztehauses auf dem Campus des Südstadtklinikums (Visualisierung: Architekturbüro Tilo Ries)

Der Weg für den Neubau eines viergeschossigen Ärztehauses auf dem Campus des Südstadtklinikums ist geebnet. Für das kommende Frühjahr ist der Baustart und für Anfang 2025 die Eröffnung geplant. Heute wurde das jüngste Neubauprojekt am Klinikum Südstadt gemeinsam mit dem 1. Stellvertreter des Oberbürgermeisters der Hanse- und Universitätsstadt Rostock, Dr. Chris von Wrycz Rekowski, den Investoren Andreas Markschies und Gunar Liebau von der Ärztehaus Klinikum Süd GmbH und dem Architekten Tilo Ries erstmals öffentlich vorgestellt.

„Das neue Ärztehaus ist ein exzellentes Beispiel für die innovative Zusammenarbeit von Stadt, städtischem Klinikum und privaten Investoren“, betonte heute der zuständige Senator Dr. Chris von Wrycz Rekowski bei der Präsentation. „Das Engagement der Ärztehaus Klinikum Süd GmbH ermöglicht den zeitnahen Neubau eines modernen Ärztehauses, das dringend aufgrund des steigenden Versorgungsbedarfes im ambulanten Sektor benötigt wird. Das dann modernste Ärztehaus in MV ist gelebte partnerschaftliche Kooperation im Interesse der Rostockerinnen und Rostocker.“

Stellten heute in Rostock die Baupläne für das neue Ärztehaus vor: Architekt Tilo Ries (v. li.), Investor Andreas Markschies, Verwaltungsdirektor Steffen Vollrath, Investor Gunar Liebau und Senator Dr. Chris von Wrycz Rekowski am künftigen Standort des Neubaus. (Foto: Joachim Kloock)
Stellten heute in Rostock die Baupläne für das neue Ärztehaus vor: Architekt Tilo Ries (v. li.), Investor Andreas Markschies, Verwaltungsdirektor Steffen Vollrath, Investor Gunar Liebau und Senator Dr. Chris von Wrycz Rekowski am künftigen Standort des Neubaus. (Foto: Joachim Kloock)

Kita in Sicht? – Ärztehaus ermöglicht neuen Gestaltungsspielraum

Das neue 15 Meter hohe, 55 Meter lange und 39 Meter breite Ärztehaus, das über ca. 4.000 Quadratmeter Nutzfläche verfügt, wird unmittelbar neben dem Parkhaus des Klinikums an der Robert-Koch-Straße entstehen. Mit der Erteilung der Baugenehmigung wird mit einer zweijährigen Bauzeit gerechnet. In dem Neubau werden sich im Erdgeschoss ein Sanitätshaus, eine Apotheke und eine Bäckerei ansiedeln und die direkte Nähe zum Klinikum nutzen. Die drei Obergeschosse sind vor allem für unterschiedliche Arztpraxen und ein größeres Rostocker Medizintechnik-Unternehmen vorgesehen.

„Wir freuen uns über den ersten positiven Zuspruch der am Südstadtklinikum ansässigen Praxisteams und über viele weitere Interessenten“, sagte Verwaltungsdirektor Steffen Vollrath. „Mit den Inverstoren haben wir uns auf ein Mitspracherecht über die Belegung verständigt. Die Hälfte der Räumlichkeiten sollen durch Arztpraxen genutzt werden, die andere Hälfte vorrangig von weiteren Gesundheitsdienstleistern. Der Umzug in den Neubau wird nicht nur die Bedingungen für die ambulanten Praxen und ihre Nutzer erheblich verbessern, sondern auch Platz und Kapazitäten für neue Ideen in den Gebäuden und auf den Flächen des Klinikums schaffen. Neben dem stark erhöhten Flächenbedarf auch in der klinischen Gesundheitsversorgung steht unter anderem die Einrichtung einer Betriebskindertagesstätte ganz oben auf der Wunschliste der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.“

Ohne Ecken und Kanten, aber mit viel Licht und kurzen Wegen

Das vom Rostocker Architekten Tilo Ries entworfene Ärztehaus ist vollumfänglich auf die Bedürfnisse der künftigen Mieter zugeschnitten. „In dem Neubau stecken 25 Jahre Erfahrung, wie ein gut funktionierendes Gebäude für die Anbieter und Nutzer eines Ärztehauses aufgestellt sein sollte“, hoben die Investoren Andreas Markschies und Gunar Liebau von der Ärztehaus Klinikum Süd GmbH hervor. „Wir haben zwei Aufgänge mit zwei Fahrstühlen, um kleinteilige Lösungen mit kurzen Wegen zu ermöglichen. Die Fassade ist mit ihren Rundungen nicht nur optisch ein Hingucker, sondern auch vom Lichtmanagement optimal ausgereizt, sozusagen ohne unnötige Ecken und Kanten.“ Die Bauherren legen darüber viel Wert auf eine umwelt- und klimafreundliche Hybridbauweise, bei der auch nachhaltige Materialien wie beispielsweise Holz eingesetzt werden. Die für das Ärztehaus notwendigen zusätzlichen Parkplätze sind bereits durch die Investoren mit der Aufstockung des Parkhauses am Südstadtklinikum um zwei Halbebenen und 102 Stellflächen geschaffen worden.

„Wir freuen uns wirklich sehr, dass das ambitionierte Projekt mit einem Investitionsvolumen im unteren zweistelligen Millionenbereich nach der aufwändigen Planungsphase und auf der Basis unserer langjährigen Partnerschaft jetzt starten kann“, so Markschies und Liebau.

Quelle: Klinikum Südstadt Rostock, Visualisierung: Architekturbüro Tilo Ries, Foto: Joachim Kloock

Schlagwörter: Bauvorhaben (129)Medizin (140)Südstadt-Klinikum (56)