Aida Kussmund grüßt Rostock vom Dach des Aida Home

Ein knallroter Kussmund grüßt zusammen mit den bunten Aida Lettern seit gestern vom Dach des Unternehmenssitzes der Kreuzfahrtreederei Aida Cruises im Rostocker Stadthafen

21. Juli 2016
Aida Kussmund auf dem Aida Home in Rostock (Foto: Alexander Rudolph)
Aida Kussmund auf dem Aida Home in Rostock (Foto: Alexander Rudolph)

Seit dem 20. Juli 2016 grüßt ein knallroter Kussmund die Rostocker und Besucher der Hansestadt vom Dach des neuen Bürokomplexes Aida Home im Stadthafen. Genauer gesagt sind es sogar zwei Küssmünder – einer blickt in Richtung Altstadt, der andere in Richtung Warnow-Ufer. Etliche Schaulustige blieben neugierig stehen und verfolgten, wie das Unternehmenslogo mit dem markanten Kussmund und den bunten Aida Lettern auf dem Dach des Unternehmenssitzes der Kreuzfahrtreederei Aida Cruises angebracht wurde. Erfinder des berühmten AIDA Kussmundes, der auch den Bug aller elf Aida Schiffe ziert, ist der Rostocker Künstler Feliks Büttner.

Das Logo auf dem Aida Home wiegt insgesamt 110 Kilogramm und ist dank neuester LED Technik auch nachts schon von weitem zu sehen. Der Aida Schriftzug ist rund fünf Meter lang und 1,4 Meter hoch. Der Kussmund misst 2,6 Meter Höhe und 4,9 Meter Breite. Zum Vergleich: Der Kussmund auf AIDAprima erstrahlt auf einer Gesamtfläche von 150 m² und übertrifft damit alle bisherigen Schiffsbemalungen in der Aida Flotte.

Aida-Logo auf dem Aida Home - Blick vom Warnow-Ufer aus (Foto: Alexander Rudolph)
Aida-Logo auf dem Aida Home - Blick vom Warnow-Ufer aus (Foto: Alexander Rudolph)

Ferner wurde am Aida Home die Plakette zur Zertifizierung des Gebäudes mit dem Siegel der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DNBG) in Gold angebracht. Bereits im vergangenen Jahr erhielt der neue Bürokomplex das DNGB-Siegel in Silber. Aufgrund neuer geltender Standards für nachhaltiges Bauen auf internationaler Ebene erhielt Aida Home nun eine Rezertifizierung in Gold. Damit ist der Büroneubau eines der nachhaltigsten Gebäude in Mecklenburg-Vorpommern.

Bei der Bewertung von Aida Home wurde unter anderem der ressourcenschonende Einsatz von Naturbaustoffen, von erneuerbarer Primärenergie und von Trinkwasser begutachtet. Kriterien wie Flächeninanspruchnahme, Barrierefreiheit sowie Wärme- und Schallschutz flossen ebenfalls in die Zertifizierung ein.

Quelle: Aida Cruises, Fotos: Alexander Rudolph

Schlagwörter: AIDA (36)Kreuzfahrtschiff (129)Stadthafen (216)

Das könnte dich auch interessieren:



1 Kommentar

  • Hans sagt:

    ‚N Kussmund sieht anders aus … und ’n attraktives Logo auch.

Hinterlasse einen Kommentar