Zoo Rostock erneut als bester in Europa ausgezeichnet

Zum dritten Mal in Folge wurde der Zoo Rostock in der Kategorie von 500.000 bis 1 Million Besuchern als bester Zoo Europas ausgezeichnet – heute wurde der „Best European Zoo Award“.

15. März 2022
Tobias Woitendorf vom TMV (v. li.), Zooanalyst Anthony D. Sheridan, OB Claus Ruhe Madsen, Zoodirektorin Antje Angeli und der ehemalige Zoodirektor Udo Nagel freuen sich über den „Tiger-Pokal“. (Foto: Zoo Rostock/Joachim Kloock)
Tobias Woitendorf vom TMV (v. li.), Zooanalyst Anthony D. Sheridan, OB Claus Ruhe Madsen, Zoodirektorin Antje Angeli und der ehemalige Zoodirektor Udo Nagel freuen sich über den „Tiger-Pokal“. (Foto: Zoo Rostock/Joachim Kloock)

Anfang des Jahres wurde der Zoo Rostock in der Kategorie der Einrichtungen mit 500.000 bis 1 Million Besuchern jährlich zum dritten Mal in Folge als bester Zoo Europas ausgezeichnet. Coronabedingt hat sich die Übergabe des „Best European Zoo Award“ an den Zoo Rostock verzögert. Heute hat der britische Zooexperte Anthony D. Sheridan persönlich, in Anwesenheit des Rostocker Oberbürgermeisters Claus Ruhe Madsen und des Geschäftsführers des Landestourismusverbandes, Tobias Woitendorf, die begehrte Trophäe, den Tiger-Pokal, an Zoodirektorin Antje Angeli übergeben.

„Der Zoo Rostock konnte seine Spitzenposition in seiner Kategorie noch einmal ausbauen“, betonte Anthony D. Sheridan anlässlich der Übergabe des „Best European Zoo Award“. „Der Dreiklang aus artgerechter Tierhaltung in neuen, modernisierten Anlagen, der Umsetzung des Bildungsauftrages sowie des Natur- und Artenschutzes machen den Zoo Rostock so erfolgreich. Viele innovative Visionen versprechen auch für die Zukunft eine erfolgreiche Entwicklung des Rostocker Zoos.“

„Der Spitzenplatz im europäischen Ranking bringt unserem Zoo auch international viel Aufmerksamkeit“, ist sich Rostocks Oberbürgermeister Claus Ruhe Madsen sicher. „Der Zoo Rostock ist eine Bereicherung für die Rostockerinnen und Rostocker und ein immer beliebterer werdender Erlebnisort und Magnet für die Gäste unserer Stadt aus dem In- und Ausland.“

Mehr als 100 Zoos aus rund 30 europäischen Ländern wurden in den verschiedenen Kategorien bewertet. Der britische Zooanalyst, Herausgeber der Bücher „Das A und O im Zoo“ und „Europas Zoos unter der Lupe“, führt für seine Rankings regelmäßig umfassende Analysen in europäischen Zoos durch. Für die aktuelle Untersuchung in unterschiedlichen Kategorien nach der Anzahl der jährlichen Besucher hat der international anerkannte Zooexperte 40 Kriterien, wie etwa Bildung, Natur- und Artenschutz, Tierhaltung sowie Öffentlichkeitsarbeit und wirtschaftliche Faktoren berücksichtigt.

„Ein Hattrick, wie er im Buche steht“, freute sich auch der Geschäftsführer des Landestourismusverbandes, Tobias Woitendorf. „Von der Auszeichnung ‚bester Zoo Europas‘ profitiert auch das Urlaubsland Mecklenburg-Vorpommern. Der Rostocker Zoo liefert damit ein beispielhaftes Qualitätsversprechen ab. Der Zoo Rostock ist zudem engagierter Partner im Netzwerk der rund 30 Naturerlebniszentren im Land, die einen wichtigen Beitrag zum Verständnis der Natur und deren wertschätzendem Umgang liefern.“

Moderne Tieranlagen und Artenschutz im Fokus

„Das Zooteam ist sehr stolz auf die Auszeichnung“, betonte Zoodirektorin Antje Angeli. „Zudem erhalten wir viel positives Feedback von unseren Besucherinnen und Besuchern. Es erfordert immer wieder große Anstrengungen, mit den zur Verfügung stehenden Mitteln die Balance für eine ausgewogene und zukunftsfähige Entwicklung zu halten, die alle wichtigen Facetten eines Zoos der Zukunft berücksichtigt. Dabei stehen moderne Tieranlagen und der Natur- und Artenschutz im Fokus. Als eine der größten Freizeit- und Bildungseinrichtungen des Landes müssen auch hier die Inhalte fortlaufend überprüft und aktualisiert werden. Die Schaffung einer modernen Infrastruktur, die den Anforderungen an ein touristisches Highlight gerecht wird, gehört ebenfalls zu unseren wichtigsten Aufgaben. Insofern sind wir sehr dankbar für die starke Unterstützung unserer Landesregierung, der Hanse- und Universitätsstadt Rostock und unserer Förderinnen und Förderer, die einen großen Anteil an der Auszeichnung haben.“

In der Gruppe B mit 500.000 bis 1 Million Besuchern pro Jahr wurden insgesamt 39 Zoos bewertet.

Die drei Hauptkategorien im Zooranking sind „Besucher“, „Bildung und Naturschutz“ sowie „Wirtschaftliche und organisatorische Faktoren“. In allen drei Kategorien konnte sich der Zoo Rostock verbessern. Insgesamt hat der Zoo Rostock 201 von 282 möglichen Punkten erreicht.

Die höchsten Zuwächse gab es bei den Einzelbewertungen „Qualität der Häuser und Anlagen“ (+7), bei Investitionen (+6), beim Besucherzahlentrend (+6) sowie bei Maßnahmen des Artenschutzes (+4) und der Öffentlichkeitsarbeit (+3).

An zweiter Stelle in der Gruppe B liegt der Zoo Münster (Deutschland/190 Punkte), gefolgt von den Tiergärten in Colchester (England/187 Punkte), Planckendael (Belgien/185 Punkte) und Duisburg (Deutschland/182 Punkte). Bei den Zoos in der Kategorie mit über 1 Million Besuchern jährlich führt der Zoo Wien vor Leipzig und Zürich. Bei den kleineren Zoos mit weniger als 500.000 Besuchern jährlich (Kategorie C) hält der ungarische Zoo Sóstó, in dem der Rostocker Eisbär Fiete lebt, den Spitzenrang. Das gesamte Ranking mit der neuen und umfassenden Analyse der führenden Zoos Europas wurde Anfang des Jahres im neuen Zoohandbuch „Die Zoowelt in Europa 2020“ von Anthony D. Sheridan und Alex Rübel veröffentlicht.

Hintergrund
Anthony D. Sheridan ist Brite und war als Unternehmer in der Elektronikindustrie tätig. Ausgiebig hat er seit jeher Europa, Indien, Afrika und Nordamerika bereist und sich der Tier- und Pflanzenwelt gewidmet. Seit 2007 arbeitet Anthony D. Sheridan überwiegend an Zooprojekten, seit 2008 bis heute ist er als europäischer Zooanalyst tätig und hat mehrere Bücher zu dem Thema veröffentlicht („What Zoos Can Do – The Leading Zoological Gardens of Europe 2010-2020” und „What Zoos Can Do – Update 2013”), die in verschiedene Sprachen übersetzt worden sind. Seit 1975 ist Anthony D. Sherdian Mitglied der East African Wild Life Society und seit 1976 der renommierten Zoologischen Gesellschaft von London. Er ist Förderer von Auswilderungsprojekten, so beispielsweise bei den Nördlichen Gelbwangen-Schopfgibbons im Kon-Ka-Kinh-National Park in Vietnam.

Quelle: Zoo Rostock, Foto: Joachim Kloock

Schlagwörter: Tiere (43)Zoo Rostock (281)