Betrunkener stoppt Straßenbahn

Ein Betrunkener stellte sich in der Nacht in der Doberaner Straße auf die Straßenbahngleise, hielt eine Bahn auf und beleidigte deren Fahrerin

25. Oktober 2013
Betrunkener stoppt Straßenbahn
Betrunkener stoppt Straßenbahn

Mitten auf die Straßenbahngleise hat sich ein Betrunkener in der vergangenen Nacht in der Doberaner Straße gestellt und so eine Bahn der Linie 3 aufgehalten.

Der 49-jährige Mann, der einen Atemalkoholgehalt von 1,19 Promille hatte, verdrehte auch die Scheibenwischer der Bahn und beleidigte die Straßenbahnfahrerin. Die alarmierten Beamten sowie ein Dispatcher der RSAG wurden von dem Betrunkenen ebenfalls aufs Übelste beschimpft.

Der Rostocker wurde vorübergehend in Gewahrsam genommen. Gegen den 49-Jährigen wird jetzt wegen Gefährlichen Eingriffs in den Schienenverkehr, Sachbeschädigung, Beleidigung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte ermittelt.

Quelle: Polizeiinspektion Rostock

Schlagwörter: Alkohol (277)Kröpeliner-Tor-Vorstadt (225)Polizei (3632)RSAG (143)Straßenbahn (99)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.