„Cap San Diego“ besucht zum Hansetag 2018 erstmals Rostock

Anlässlich des Internationalen Hansetags vom 21. bis 24. Juni 2018 steuert die „Cap San Diego“, das größte fahrtüchtige Museums-Frachtschiff der Welt, erstmals Rostock an

29. April 2017
Anlässlich des Internationalen Hansetags vom 21. bis 24. Juni 2018 steuert das Museums-Frachtschiff CAP SAN DIEGO erstmals Rostock an (Foto: Cap San Diego Betriebsgesellschaft mbH)
Anlässlich des Internationalen Hansetags vom 21. bis 24. Juni 2018 steuert das Museums-Frachtschiff CAP SAN DIEGO erstmals Rostock an (Foto: Cap San Diego Betriebsgesellschaft mbH)

Als Botschafter der Hansestadt Hamburg wird die „Cap San Diego“, das größte fahrtüchtige Museums-Frachtschiff der Welt, den 38. Internationalen Hansetag vom 21. bis 24. Juni 2018 in Rostock ansteuern. Hamburg entsendet damit auch einen Gruß an die Rostocker zu ihrem 800. Stadtgeburtstag. Das Schiff wird in Warnemünde an Pier 1-6 festmachen und ist für Besichtigungen geöffnet. Darüber hinaus steht das Schiff mit hochwertigen Eventbereichen und einem Pooldeck an Bord für Veranstaltungen zur Verfügung.

Seit 1988 ist die „Cap San Diego“ ein Museumsschiff, seit 2003 zudem maritimes Denkmal und schwimmendes Hotel, das heute seinen Liegeplatz an der Überseebrücke in Hamburg hat. Es ist das letzte noch erhaltene Schiff einer Serie von sechs schnellen Stückgutfrachtern, die 1961/62 für die Reederei Hamburg Süd gebaut wurden.

Mehrmals im Jahr legt die „Cap San Diego“ zu Museumsfahrten ab. 2018 heißt es für das Schiff und die 45 ehrenamtlich tätigen Seeleute zum ersten Mal: Kurs Rostock! Möglich wird die Reise des Schiffes, die mit immensem Aufwand verbunden ist, insbesondere durch die Unterstützung der Rostock Port GmbH und der Fairplay Schleppdampfschiffs-Reederei.

„Bis es so weit ist, hat sich der Betreiberverein der CAP SAN DIEGO angeboten, den Hansetag auch anderweitig zu unterstützen. So wird an dem Schiff ein 25 Meter langes Banner angebracht, das die Hamburger und ihre Gäste 2018 nach Rostock einlädt“, berichtet Projektkoordinatorin Anke Dartsch.

Zum Internationalen Hansetag in Rostock 2018 soll an Bord die große Festveranstaltung für alle teilnehmenden Delegationen aus europäischen Hansestädten und ehrenamtlichen Helfer des Hansetages stattfinden.

Jedes Jahr begeht der Hansebund der Neuzeit in einer der 187 Mitgliedsstädte den Internationalen Hansetag. Vom 21. bis 24. Juni 2018 hat Rostock die Ehre, Gastgeber für Delegierte, Kulturschaffende und Markttreibende aus 16 europäischen Ländern zu sein. Mit ihren Gästen feiern die Rostocker im gesamten Stadtzentrum den 800. Geburtstag der Hansestadt. Erwartet werden etwa 400.000 Besucher.

Quelle: Büro Hanse Sail Rostock, Foto: Cap San Diego Betriebsgesellschaft mbH

Schlagwörter: Hansetag (11)Schifffahrt (59)

Das könnte dich auch interessieren:

5 Kommentare

  • ingo lempio sagt:

    ich würde gern mit nach rostock auslaufen, weiß aber nicht wie ich an eine karte kommen soll. das war bei dem damfeisbrecher wesentlich einfacher, ich weiß ja nicht wer die seite gestaltet hat aber ich sehe hier nichts von preisen und abfahrtzeiten.

  • Werner sagt:

    Ist es möglich nach dem Ende des Hansetages/ 2018 mit der „Cap San Diego“ nach Hamburg zurück zu fahren?

  • Sven sagt:

    Lt. Homepage der „Cap San Diego“ sind öffentliche Mitfahrten während der Überführung nur zwischen Hamburg und Kiel sowie in Gegenrichtung möglich.

    http://www.capsandiego.de/fahrten-2018.html

  • ingo lempio sagt:

    leider weiß ich auch nicht wie ich an eine karte kommen kann

  • Sven sagt:

    @ ingo lempio:
    Lt. Auskunft des Schiffsfördervereins von Anfang Februar waren zum damaligen Zeitpunkt Mitfahrten zwischen Kiel und Rostock (und Gegenrichtung) begrenzt möglich, allerdings handelte es sich dabei wohl um Sponsorenmitfahrten, d.h. die hohen Fahrtpreise wollte man nicht öffentlich bewerben. Hinfahrt 19.06., Rückfahrt 26.06. – wenn ich das noch richtig in Erinnerung habe.
    Bei Interesse:
    http://www.capsandiego.de/kontakt.html

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.