Gefährliche Falle - Drahtseil über Fußweg gespannt

Ein über einen Gehweg in der Rostocker Bahnhofstraße gespannter dünner Draht hätte schnell zur gefährlichen Falle werden können – der Weg wird oftmals von Müttern mit Kleinkindern genutzt

15. Januar 2019
Gefährliche Falle - Drahtseil über Fußweg gespannt (Foto: Polizeiinspektion Rostock)
Gefährliche Falle - Drahtseil über Fußweg gespannt (Foto: Polizeiinspektion Rostock)

Ein über einen Gehweg gespannter dünner Draht hätte in der Rostocker Bahnhofstraße schnell zur gefährlichen Falle werden können.

Besonders gefährdet: kleine Kinder, Fußgänger oder Radfahrer.

Bislang Unbekannte hatten den Draht in einer Höhe von etwa 0,50 m bis 1 m mehrfach über den Gehweg zwischen den Wohnhäusern angebracht.

Ein aufmerksamer Zeuge hatte am 14.01.2019 das gefährliche Hindernis bemerkt und umgehend die Polizei informiert. Erste Befragungen ergaben, dass dieser Weg oftmals von Müttern mit Kleinkindern genutzt wird. Die Kinder sind dabei mit ihren Lauf- und Fahrrädern unterwegs.

Auch Hundebesitzer nutzen diesen Gehweg für einen Spaziergang mit ihren Tieren. Der Fußweg zwischen den Häusern dient gleichzeitig als Rettungsweg für die Anwohner. Das offensichtlich niemand verletzt wurde, ist eher dem Zufall zu verdanken.

Die Rostocker Kriminalpolizei ermittelt nun wegen des Verdachts des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr.

Quelle & Foto: Polizeiinspektion Rostock

Schlagwörter: Bahnhofsviertel (15)Polizei (3508)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.