Polizei fasst Drogenhändler in Rostock

Bei der Durchsuchung einer Wohnung in der Joliot-Curie-Allee in Rostock-Toitenwinkel wurden gestern zwei Männer wegen Drogenbesitzes vorläufig festgenommen

8. Juli 2014
Polizei fasst Drogenhändler in Rostock
Polizei fasst Drogenhändler in Rostock

Am Montag, den 7. Juli 2014 gegen 17 Uhr fand ein Polizeieinsatz in Rostock statt, bei dem zwei Männer wegen Drogenbesitzes vorläufig festgenommen werden konnten. In der Joliot-Curie-Allee in 18147 Rostock durchsuchten die Beamten eine Wohnung, ein Fahrzeug sowie zwei Personen. Der Durchsuchung vorausgegangen waren umfangreiche Ermittlungen der Kriminalpolizeiinspektion Rostock, die nun zum Erfolg führten. So war bekannt geworden, dass die beiden Festgenommenen, ein 67-jähriger türkischer und 55-jähriger georgischer Staatsbürger, mit illegalen Betäubungsmitteln Handel trieben. Der Georgier wurde heute dem Haftrichter vorgeführt, ein Haftbefehl gegen ihn wurde erlassen.

In einem ähnlichen Fall durchsuchten Beamte der Kriminalpolizeiinspektion Rostock bereits am 2. Juli 2014 eine Wohnung in der Flensburger Straße in 18109 Rostock. Zuvor hatten sie Hinweise erhalten, dass dort Betäubungsmittel erworben werden konnten. In der Wohnung trafen die Beamten auf vier Personen im Alter von 26, 30, 34 und 37 Jahren, die zum Teil im Besitz von Betäubungsmitteln waren. Gegen sie ermittelt die Polizei nun wegen unerlaubten Drogenbesitzes. Auf der Suche nach dem Wohnungsbesitzer stellte sich außerdem heraus, dass sich dieser während der Woche nicht in Rostock aufhält, jedoch seine Wohnung für Drogengeschäfte zur Verfügung stellt. Auch gegen ihn läuft nun ein gesondertes Ermittlungsverfahren.

Quelle: Polizeipräsidium Rostock

Schlagwörter: Drogen (116)Polizei (3808)Toitenwinkel (173)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.