Sechs Einbrüche in Rostock

Nach sechs Einbrüchen, die sich über das gesamte Rostocker Stadtgebiet verteilen, prüft die Kriminalpolizei, ob es Zusammenhänge zwischen den Taten gibt

27. März 2018
Sechs Einbrüche in Rostock
Sechs Einbrüche in Rostock

Nachdem am gestrigen Tag sechs Einbrüche bei der Rostocker Polizei angezeigt wurden, ermittelt jetzt die Kriminalpolizei. Ein örtlicher Schwerpunkt ist nicht auszumachen, die Tatorte verteilen sich über das gesamte Stadtgebiet, dennoch wird geprüft, ob es Zusammenhänge zwischen den einzelnen Taten gibt.

Eingebrochen wurde u.a. in ein Lottogeschäft in Warnemünde. Nach jetzigem Ermittlungsstand sind die unbekannten Täter am 26.03.2018 gegen 03:45 Uhr in das Geschäft eingedrungen und entwendeten stangenweise Zigaretten. Ebenfalls eingebrochen wurde in ein Frisörgeschäft in der Nähe des Hauptbahnhofes. Hier wurde das Wechselgeld aus der Kasse gestohlen.

In Rostock-Schmarl haben unbekannte Täter mehrere Waschboxen einer Autowaschanlage aufgebrochen, um an das Münzgeld zu kommen. Aus einem aufgebrochenen Baucontainer in Evershagen wurden mehrere Kraftstromkabel von 30 Metern Länge gestohlen.

Im Rostocker Nordosten stiegen unbekannte Täter in ein Bürogebäude in der A.-Schweitzer-Straße ein und durchsuchten die Räume einer Baufirma und einer Tagesmutti. Dabei wurde lediglich ein Smartphone gestohlen, der verursachte Schaden übersteigt den Wert des gestohlenen Handys um ein Vielfaches.

Versucht wurde auch in ein Zeitungsgeschäft am Hauptbahnhof einzusteigen. Dazu hebelten die Einbrecher ein Fenster an der Rückseite des Gebäudes auf. Weiter kamen die Täter in diesem Fall aber offensichtlich nicht. Die Ermittlungen in allen Fällen dauern an.

Quelle: Polizeiinspektion Rostock

Schlagwörter: Einbruch (212)Polizei (3454)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.