Exhibitionist belästigt Passanten im Rostocker Nordosten

In der Nähe der Straßenbahnhaltestelle an der Vorpommernbrücke belästigte ein Mann am Freitagnachmittag Passanten, indem er sich entblößte

12. April 2014
Exhibitionist belästigt Passanten im Rostocker Nordosten
Exhibitionist belästigt Passanten im Rostocker Nordosten

Freitagnachmittag gegen 17:30 Uhr belästigte in der Nähe der Straßenbahnhaltestelle an der Vorpommernbrücke eine männliche Person Passanten, indem er sich entblößte. Die Person soll sich in einem Gebüsch unmittelbar an der Haltestelle aufgehalten haben. Umgehend eingesetzte Polizeibeamte durchsuchten dieses Gebüsch, konnten die Person jedoch nicht mehr auffinden. Kurze Zeit später gegen 19:45 Uhr wurde wiederum ein Polizeieinsatz ausgelöst, weil sich erneut eine männliche Person entblößt hatte. Nunmehr war der Tatort in Rostock-Gehlsdorf, auf einem Weg zur Warnow hinunter.

Der Weg wird vorwiegend von Spaziergängern frequentiert. Auch hier brachte die umgehend eingeleitete Suche nach dem Täter und der Einsatz eines Fährtenhundes keinen Erfolg. Der Kriminaldauerdienst Rostock hat vor Ort die Ermittlungen übernommen. Die männliche Person kann wie folgt beschrieben werden:

  • vermutliches Alter 25 Jahre
  • zirka 1,85m groß, schlanke Gestalt
  • ovales Gesicht mit deutlich hervortretenden Wangen- und Kiefernknochen
  • dunkle Augen und dunkle Augenbrauen
  • bekleidet mit dunklem Kapuzenshirt und dunkler Jogginghose sowie Turnschuhen
  • um den Hals ein schwarzes Lederband

Die Polizei bittet die Bevölkerung daher um Mithilfe: Wer kann Angaben zu der Tat machen oder hat den Täter beobachtet? Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst Rostock unter der Telefonnummer 0381/6526224, jede andere Polizeidienststelle oder die Internetwache unter Internetwache-PP.Rostock@Polmv.de entgegen.

Quelle: Polizeipräsidium Rostock

Schlagwörter: Exhibitionist (40)Polizei (3878)Vorpommernbrücke (24)

Das könnte dich auch interessieren:

1 Kommentar

  • alfred esser sagt:

    Auf keinen Fall möchte ich ein derartiges Treiben dieses “Schaustellers” befürworten, doch folgendes dazu:
    Mit den steigenden Temperaturen scheint auch immer wieder bei den Exhibitionisten die Lust am ZEIGEN zu steigen. Für selbstbewusste und richtig aufgeklärte Frauen ist das kein Problem – je nach Stimmung und Einstellung schauen sie sich die “schamlose Zurschaustellung” an oder ignorieren sie einfach. Die falsch oder unaufgeklärten Frauen meinen allerdings die Polizei einschalten zu müssen, das sind sie ihrer sittlich moralischen Einstellung einfach schuldig. Fakt ist, dass Exhibitionisten die ihr Exponat vor erwachsenen Frauen auspacken in der Regel weder erschrecken, beleidigen oder ängstigen wollen und schon gar nicht gewalttätig sind oder werden. Meine Damen – ich kann ihnen nur empfehlen locker mit derartigen Situationen umzugehen. So wie es schon immer Homosexualität gegeben hat und weder durch Strafen oder Therapien eliminiert werden konnte, so ist es auch mit dem Exhibitionismus. Übrigens im umgekehrten Fall werden Exhibitionistinnen nicht kriminalisiert – warum das so ist, dafür gibt es mehrere Gründe die man allerdings ungern näher beleuchtet . Alfred Esser

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.