Glaskolben-Explosion verletzt Mitarbeiter der Uni Rostock

Bei der Explosion eines Glaskolbens am Institut für Chemie der Universität Rostock wurde heute Morgen ein 23-jähriger Mitarbeiter durch umherfliegende Glassplitter verletzt

4. Januar 2017
Glaskolben-Explosion verletzt Mitarbeiter der Uni Rostock
Glaskolben-Explosion verletzt Mitarbeiter der Uni Rostock

Während Forschungsarbeiten kam es am heutigen Morgen in einem Gebäude der Universität Rostock zu einer Explosion. Dabei wurde ein Mitarbeiter verletzt.

Gegen 10:00 Uhr ist in der Albert-Einstein-Straße im dortigen Institut für Chemie ein Glaskolben explodiert.

Durch umherfliegende Glassplitter wurde dabei ein dort forschender Mitarbeiter verletzt. Der 23-jährige Mann zog sich Schnittverletzungen an Hand und Hals zu und wurde zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Durch den hinzugezogenen Kriminaldauerdienst wurden die ersten Ermittlungen vor Ort durchgeführt. Ob ein technischer Defekt oder ein anderer Grund Ursache für die Explosion ist, ist Gegenstand der weiteren Ermittlungen. Diese hat nun das Kriminalkommissariat Rostock übernommen.

Quelle: Polizeiinspektion Rostock

Schlagwörter: Chemie (9)Explosion (7)Südstadt-Campus (11)Universität Rostock (335)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.